Navigation und Service

effzett | Das Magazin aus dem Forschungszentrum Jülich

Das kostenlose Magazin aus dem Forschungszentrum erscheint drei Mal im Jahr auf Deutsch und Englisch. Sie können es in einer Web-Version lesen oder über unseren Warenkorb einzelne Druckausgabe bestellen.

Für einen regelmäßigen Bezug schreiben Sie bitte eine Mail an
effzett@fz-juelich.de und nennen uns Ihre Postanschrift.

Aktuelle Ausgabe

Viel Luft nach oben - Wie der Verkehr in deutschen Städten schadstoffärmer werden kann

Aus der Redaktion: Mal ehrlich, würden Sie jetzt ein Dieselauto kaufen? Abgasskandal, ungeklärte Nachrüstung, drohende Fahrverbote, Wertverfall – die Liste der Gegenargumente ist beachtlich. Da überrascht es nicht, dass sich die Nachbarin von gegenüber für einen Benziner entschieden hat. Wie viele andere auch: Im Januar 2018 wurden fast 18 Prozent weniger Dieselautos zugelassen als im Jahr zuvor. Autobauer Toyota hat dem Dieselauto bereits Lebewohl gesagt, der französische PSA-Konzern wartet noch ab. VW glaubt dagegen an eine baldige Renaissance – weil die EU nicht auf den Diesel verzichten könne, um die CO2-Ziele zu erreichen.

Wir haben den Blick in die Glaskugel gewagt und überlegt, wie sich das mit der dicken Luft in Städten entwickeln könnte. Jülicher Forscher verfolgen verschiedene Ansätze, um Mobilität bei sauberer Luft zu ermöglichen – von einem neuen Dieselkatalysator über alternative Kraftstoffe bis zur Frage, ob wir uns Elektromobilität leisten können und sollten.

Mehr erfahren Sie in unserer Titelgeschichte. Auch andere Beiträge schauen in die Zukunft: etwa auf die Behandlung von Schlaganfallpatienten mit Magnetfeldern oder darauf, wie sich der Klimawandel auf die Erzeugung von Windstrom auswirken könnte.

Viel Vergnügen beim Lesen.

Web-Version.

Zusatzinformationen

effzett - Das Magazin aus dem Forschungszentrum

Ausgezeichnet

Mit diesem Prädikat kann sich das Forschungszentrum Jülich in vielen Bereichen schmücken – seit November 2015 gilt das auch für die effzett und den Jahresbericht. Die Jury des "International Corporate Media Award" hat beide Publikationen mit einem Award of Excellence prämiert.