Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


4th Jülich Lecture: "Delete: Die Tugend des Vergessens in digitalen Zeiten"

Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger (Oxford Internet Institut, University of Oxford) fokussiert seine Forschung auf die Rolle der Information in einer vernetzten Wirtschaft. Anders als Bibliothekare, die Informationen für die Ewigkeit archivieren möchten, plädiert Professor Mayer-Schönberger in seinem Vortrag für ein Verfallsdatum der Daten. "Delete: Die Tugend des Vergessens in digitalen Zeiten", ist der Titel seiner Jülich Lecture.

Die perfekte Erinnerung ist digital

Während das menschliche Gehirn laufend separiert, filtert und vergisst, werden immer mehr Informationen auf externe Datenträger abgelegt. Immer größer, billiger und besser werden die Speichermedien, immer gezielter die Suchstrategien. Über das Internet werden Menschen und Informationen zusammengebracht.

Die Erinnerung der Menschheit ist digital – doch ist das menschlich?

Mit dieser Frage beschäftigt sich Prof. Mayer-Schönberger in seinem Vortrag. Zwar möchte der Mensch sich zu jeder Zeit an alles erinnern, doch ist das gut für ihn? Ist das Vergessen ein Mangel oder ein evolutionärer Vorzug? Blockiert die Datenflut Weiterentwicklung und Entscheidungsvermögen? Sollten unsere Daten ein Verfallsdatum haben?

Dauer: ca. 48 min

noPlaybackVideo

DownloadVideo


Servicemenü

Homepage