Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Social Media: Das Forschungszentrum Jülich auf Facebook, YouTube und Twitter

Als Forschungszentrum Jülich posten wir regelmäßig Inhalte in sozialen Netzwerken. Wir berichten über Forschungsergebnisse, stellen beteiligte Wissenschaftler vor und zeigen ihre Labore und Werkstätten. Wir twittern live von Großexperimenten oder geben Tipps rund um den Berufseinstieg und eine "Karriere made in Jülich".

Bei unserer Social-Media-Kommunikation möchten wir mit unseren Followern ins Gespräch kommen und wenden uns daher in den netzwerkeigenen Kommunikationsstilen an sie. Wir wollen Themen setzen, aber auch hören, was sie uns zu sagen haben. Rückmeldungen und Anmerkungen nehmen wir ernst und bemühen uns, Fragen zeitnah zu beantworten.

In diesen Netzwerken sind wir als Forschungszentrum aktiv

Facebook: Auf Facebook posten wir Bilder und Videos über unsere Forschung und laden zu Veranstaltungen auf unserem Campus ein. Hier bekommen wir auch am häufigsten Rückmeldungen oder Anfragen.

Twitter: Auf Twitter berichtet wir häufig als erstes über Neuigkeiten aus dem Forschungszentrum. Auch gibt es hier Tipps zu Veröffentlichungen und bei einigen Veranstaltungen twittern wir sogar live.

YouTube: In unserem YouTube-Kanal zeigen wir uns: In Bildern stellen wir das Forschungszentrum und unsere Wissenschaftler vor und zeigen, was für sie das Spannende an ihrer Arbeit ist.

Google+: Auf Google+ stellen wir vermehrt Bildern und Videos zu unseren Schwerpunktthemen Energie und Umwelt sowie Information und Gehirn ein.

Xing: In dem Karrierenetzwerk Xing posten wir News und Tipps rund um den Berufseinstieg und eine "Karriere made in Jülich". Auch auf Karrieremessen weisen wir hier hin.

LinkedIn: Auch auf LinkedIn wenden wir uns als Arbeitgeber an zukünftige Kollegen - im Unterschied zu Xing hier jedoch mit internationalem Fokus.

Research Gate: Viele unserer Wissenschaftler haben ein Profil auf Research Gate. In dem Netzwerk für Wissenschaft und Forschung stellen sie Fachpublikationen ein und diskutieren über Forschung.

Newsroom: Unsere Social-Media-Aktivitäten fasst der Social Newsroom der Helmholtz-Gemeinschaft zusammen. Dort sind auch die Onlineaktivitäten der anderen Helmholtz-Forschungszentren verlinkt.

Im Bereich Social Media veranstalten wir auch Events. So besuchten uns am Tag der Neugier 2013 etwa wissenschaftsinteressierte Blogger, die ihre Eindrücke mit ihre Community teilten.

ScienceTweetup

Profile Jülicher Institute auf einen Blick

Neben den zentralen Profilen haben auch einzelne Institute und Einrichtungen des Forschungszentrums Profile auf Facebook, Twitter und YouTube:

Facebook-Seiten
Zentralen Berufeausbildung
Schülerlabors JuLab
Zentralbibliothek

Twitter-Profile
Instituts für Bio- und Geowissenschaften, Pflanzenwissenschaften (IBG-2)
Zentralbibliothek
Profil mit Stellenausschreibungen und Abschlussarbeiten

Ansprechpartner

Marcel Bülow
Unternehmenskommunikation

Online-Redakteur
Social Media/Neue Medien
Tel.: 02461 61-9008
E-Mail: m.buelow@fz-juelich.de

Zusatzinformationen

Jülicher Mitarbeiter bloggen im Portal "Jülich Blogs"

Jülich Blogs

Wie spannend die Jülicher Forschung sein kann, zeigen Wissenschaftler, Doktoranden und Mitarbeiter des Forschungszentrums in einem neuen Blogportal. In den "Jülich Blogs" berichten sie live von Klimakampagnen in eisigen Höhen oder tauchen tief in das Thema Supercomputing ab.

Zu den Blogs

Zweikommazwei
Climate Research Taking Off
Do you know Bernd Mohr?
Neutron Sauce

Tablet Magazin

"effzett" ist das Magazin aus dem Forschungszentrum, das als Print- und Tablet-Ausgabe erscheint. Die Magazin-App gibt es im Apple Zeitungskiosk (iOS) und im Google Play Store (Android). effzett: Tablet Magazin …

Die effzett auf dem Tablet

Web-App

Ausgewählte Publikationen bietet das Forschungszentrum auch als Web-App an. Diese Websites sind für Tablets und Smartphones optimiert und passen sich dem Format des jeweiligen Endgeräts an.

Web-App: Exascale
Web-App: Daten und Faken

ePaper

Auf der digitalen Publikationsplattform ISSUU stellt das Forschungszentrum seine populärwissenschaftlichen Publikationen ein. So steht etwa die "effzett" oder der Jahresbericht als ePaper bereit.

ISSUU


Servicemenü

Homepage