Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Besuchen Sie das Forschungszentrum

Das Forschungszentrum Jülich ist offen für alle und lädt Sie zu einer kostenlosen Besichtigung ein. Besondere Kenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte vereinbaren Sie schriftlich einen Termin mit dem Besucherservice.

Besuchertour am ForschungszentrumCopyright: Forschungszentrum Jülich

Wir empfangen montags bis freitags Besuchsgruppen ab 10 Personen. Ab 25 Personen werden die Gruppen aufgeteilt.

Schülergruppen ab 16 Jahren sind willkommen.

Programmablauf einer Besuchertour

  • Zuerst gibt Ihnen ein Wissenschaftler einen Überblick über unser Zentrum und unsere Forschungsthemen. Hier haben Sie bereits die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder aktuelle Forschungsthemen zu diskutieren.
  • Während einer Rundfahrt lernen Sie unser etwa zwei Quadratkilometer großes Gelände mit seinen Instituten und Forschungsgroßgeräten kennen.
  • Bei einem Besuch in einem unserer Labore erhalten Sie Einblicke in unsere aktuelle Forschung. Dabei lernen Sie Arbeitsplätze, Forschungsziele und Methoden des Forschungsbereichs genauer kennen.

Programmgestaltung einer Besuchertour

Wir bieten Touren zu verschiedenen Forschungsthemen per Bus oder Fahrrad an. Wählen Sie einen Forschungsbereich aus. Wir werden versuchen, Ihr Besuchsprogramm entsprechend auszurichten.

Solarzelle: Heißer Draht

Energie, Klima und Bioökonomie

Jülich entwickelt umweltschonende Energieformen für das 21. Jahrhundert und erforscht, wie Ökosysteme umweltschonend und nachhaltig genutzt werden können.

Mehr: Energie, Klima und Bioökonomie …

Festplatte mit Lesekopf

Information

Technologien für Rechenspeicher von morgen: Daran arbeiten Jülicher Spintronik-Experten und Nanotechnologen. Die Entdeckung des GMR-Effekts von Peter Grünberg, die immer platzsparendere Datenträger möglich machte, holte den Nobelpreis für Physik 2007 nach Jülich.

Mehr: Information …

Streumethodenexperiment

Schlüsseltechnologien

Supercomputing, Neutronenforschung, Elektronenmikroskopie: Diese Forschungsbereiche sind selbst Schlüsselinstrumente für andere Disziplinen der Wissenschaft, die wegweisende Erkenntnisse ermöglichen.

Mehr: Schlüsseltechnologien …

Das 'Schweizer Taschenmesser' der Nanoelektronik

Wissenschaftliche Infrastruktur

Spitzenforschung wird nur mit Hilfe einer entsprechend exzellenten wissenschaftlichen Infrastruktur möglich. Die Geräte und Instrumente, die in Jülich oder mit Jülicher Expertise für die internationale Großforschung entwickelt und gebaut werden, sind einzigartig.

Mehr: Wissenschaftliche Infrastruktur …

Zusatzinformationen

Kontakt

T. Bierschenk, Tel.: 02461 61-9366
E-Mail: besucher_uk@fz-juelich.de

C. Hallen, Tel.: 02461 61-4662
E-Mail: besucher_uk@fz-juelich.de

Das sagen Besucher

"Der Tag in Jülich ist uns in allerbester Erinnerung – die Schüler/innen schwärmen davon in den höchsten Tönen; kaum zu glauben, was man an einem Tag alles sehen kann…" Mehr: Das sagen Besucher …

Fragen und Antworten

Die Antworten auf die häufigsten Fragen haben wir für Sie zusammengestellt. Mehr: Fragen und Antworten …

Fragen zur Tour mit dem Fahrrad

Mehr: Fragen zur Tour mit dem Fahrrad …

Terminanfrage

Sie haben bereits einen bestimmten Termin im Auge? Senden Sie uns Ihre Frage per Formular. zum Formular: Terminanfrage …

Anfahrt und Lageplan

So gelangen Sie zum Forschungszentrum. Mehr: Anfahrt und Lageplan …


Servicemenü

Homepage