Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


FAIR - Die internationale Großforschungsanlage "Facility for Antiproton and Ion Research" in Deutschland

Prof. Dr. Günther Rosner / Cargill Chair of Natural Philosophy, University of Glasgow, Forschungsdirektor und administrativer Geschäftsführer der FAIR GmbH

Anfang
12.04.2013 14:00 Uhr
Ende
12.04.2013
Veranstaltungsort
Forschungszentrum Jülich, großer Hörsaal (Zentralbibliothek, Gebäude 04.7)

FAIR ist zur Zeit das weltweit größte Projekt in der Kern- und Teilchenphysik mit insgesamt knapp 2 Milliarden EUR Investitionsaufwand in der Anfangsphase bis 2018. FAIR wurde im Oktober 2010 auf der Basis eines völkerrechtlichen Vertrages von den Staaten Deutschland, Finnland, Frankreich, Indien, Polen, Rumänien, Russland, Schweden und Slowenien gegründet.

Ab 2018 wird FAIR einmalige Grundlagen- und angewandte Forschung ermöglichen in der Hadronen-, Atom-, Kern-, Plasma- und Festkörperphysik, Biologie und Medizin. Eine internationale Wissenschaftlergemeinde aus 51 Ländern hat sich in den 4 großen Kollaborationen PANDA, CBM, APPA und NuSTAR mit jeweils 500 - 800 Wissenschaftlern organisiert, um Experimente mit Präzisionsstrahlen von Antimaterie, relativistischen Schwerionen und extrem kurzlebigen Kernen durchzuführen. Das Forschungszentrum Jülich baut den Antiprotonenspeicherring HESR und ist maßgeblich am Aufbau des PANDA-Antiprotonenexperiments beteiligt.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Zu diesem Vortrag lädt ein

Prof. Dr. James Ritman
im Namen des Wissenschaftlich-Technischen Rates des Forschungszentrums Jülich

 Plakat: Kolloqium zu FAIR (PDF, 40 kB)


Servicemenü

Homepage