Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Jülicher Kolloquium: Elektromobilität 2.0 - Vom Hype zur Realität?

Anfang
07.05.2014 14:00 Uhr
Ende
07.05.2014 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hörsaal der Zentralbibliothek, Gebäude 04.7, Forschungszentrum Jülich

Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht für das Jahr 2020 vor:

  1. Reduktion der Treibhausgase um 40% gegenüber 1990,
  2. Reduktion des Primärenergieverbrauches um -20%,
  3. Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch von mindestens 35%.

Ein Schritt, um diese Ziele zu erreichen, ist die Integration erneuerbarer Energie in den Verkehrssektor. Elektromobilität bietet eine Möglichkeit, regenerative Energie zu nutzen und neue Mobilität zu realisieren. Für 2020 sind 1 Mio. Elektroautos das Planungsziel der Bundesregierung; der Ausstoß der Fahrzeuge soll von derzeit 130 Gramm CO2 auf 95 Gramm CO2 pro Kilometer gesenkt werden.

Im Kolloquium werden unterschiedliche Aspekte der Elektromobilität erörtert sowie Entwicklungen aus der Wissenschaft vorgestellt.

Kurzvorträge:

  • Frank Ramowsky (TÜV Rheinland) - Einführung und Definition
  • Jörn Hansen (Rheinenergie) - Netzintegration
  • Dr. Roland Krüger (Ford) - Fahrzeugtechnik
  • Prof. Dr. Achim Kampker (PEM der RWTH Aachen) - StreetScooter – wirtschaftlicher Einsatz von E-Mobilen
  • Prof. Dr. Rüdiger Eichel (Forschungszentrum Jülich) - Zwischen Potenzial und Spannung – Stand der Technik und wissenschaftliche Perspektiven
  • Prof. Dr. Detlef Stolten (Forschungszentrum Jülich) - Die Mobilitätsperspektive von Wasserstoff

Anschließend: E-Mobility mit E-Autos und Pedelecs erleben, testen und bei Brezeln und Getränken diskutieren.

Und: Das Forschungsprojekt SILENT-F wird vorgestellt.

Wir bedanken uns für die Bereitstellung der E-Fahrzeuge bei TÜV Rheinland, RheinEnergie AG, Ford Europa, PEM der RWTH Aachen, ElektroMobilität NRW unter Mithilfe des Jülicher Gebäude- und Liegenschaftsmanagements.

Hinweise zur Anmeldung:

Interessierte, die keinen persönlichen Gästeausweis besitzen, melden sich bitte per E-Mail bis zum 2. Mai bei Claudia Spangenberg an und bringen zur Veranstaltung bitte ihren gültigen Personalausweis mit.
E-Mail: c.spangenberg@fz-juelich.de


Zu der Veranstaltung lädt ein:

Dr. Peter Burauel
(Leiter der Stabsstelle ZukunftsCampus)
im Namen des Wissenschaftlich-Technischen Rates des Forschungszentrums Jülich


Servicemenü

Homepage