Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Podiumsdiskussion: Welche Fortschritte macht die Energiewende? (ZC und DGB NRW)

Was sind die Perspektiven für 2016?

Anfang
23.02.2016 15:00 Uhr
Ende
23.02.2016 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Forschungszentrum Jülich, Gebäude 14.6, Raum 241

Programm:

Podiumsdiskussion mit den Themen Mitbestimmung, Food-Energy-Water-Nexus und Energieeffizienz mit folgenden Referenten:

  • Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW
  • Prof. Jürgen-Friedrich Hake, Institut für Energie- und Klimaforschung, Forschungszentrum Jülich
  • Dr. Ulrike Lehr, Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung mbH

Zur Veranstaltung lädt ein: Antonia Kühn (DGB NRW) und Dr. P. Burauel (ZC)

Posterankündigung: Poster zur Veranstaltung am 23. Februar 2016

Die Energiewende fordert unsere Gesellschaft heraus, mitzudenken und mitzugestalten. Welche Effekte hat die Energiewende? Und wie sind die Perspektiven für 2016?

Veranstalter: Stabsstelle Zukunftcampus (ZC) des Forschungszentrums Jülich in Kooperation mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) NRW - Hochschulen, Wissenschaft und Forschung. Die Veranstaltung ist eine Fortführung der gemeinsamen Diskussionsreihe zur Energiewende.

Ort: Forschungszentrum Jülich, Gebäude 14.6, Raum 241.
Lageplan mit einer Anfahrtsbeschreibung

Anmeldung: Bitte melden Sie sich online an über das DGB-NRW-Anmeldeformular nrw.dgb.de/energie oder per E-Mail an Frau Spangenberg (ZC) c.spangenberg@fz-juelich.de unter Angabe von Name und Institution.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldefrist ist der 16. Februar 2016.


Servicemenü

Homepage