Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Genehmigung für DIDO-Rückbau erteilt

Jülich, 28. September 2012. Der Rückbau des 2006 abgeschalteten Jülicher Forschungsreaktors FRJ-2 (DIDO) kann beginnen. Die zuständige Genehmigungsbehörde, das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen (MWEIMH), übergab dem Forschungszentrum Jülich jetzt den Genehmigungsbescheid für die Stilllegung und den Abbau der Reaktoranlage bis zur "Grünen Wiese". Der Rückbau wird in Kürze beginnen und soll nach derzeitiger Planung bis zum Jahr 2021 abgeschlossen sein.

Der Forschungsreaktor FRJ-2 (DIDO) wurde von 1962 bis 2006 betrieben. Er war bis zur Inbetriebsetzung der Forschungsneutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) in Garching die stärkste Forschungsneutronenquelle in Deutschland. Der nun beginnende Rückbau ist das zweite Projekt dieser Art unter der Regie des Forschungszentrums Jülich. Der Forschungsreaktor FRJ-1 (MERLIN) war bereits Ende 2009 bis zur "Grünen Wiese" zurückgebaut worden.


Servicemenü

Homepage