Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


AVR-Brennelemente: Zur Berichterstattung von Radio Rur

Das Forschungszentrum Jülich hat alle im Genehmigungsverfahren geforderten Unterlagen beim Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) fristgerecht zur Prüfung eingereicht. Es ist gängige Praxis, dass bei einem derart komplexen Vorgang, wie einem atomrechtlichen Genehmigungsverfahren mit mehreren hundert eingereichten Unterlagen, einzelne Unterlagen im Rahmen der Begutachtung einem ständigen fachlichen Austausch zwischen Antragssteller, Genehmigungsbehörde und atomrechtlichen Gutachter unterliegen und dabei weiterentwickelt und fortgeschrieben werden.

Dessen unbenommen wird das Forschungszentrum Jülich das Genehmigungsverfahren mit Hochdruck fortführen. Ziel bleibt es, das Verfahren frühest möglich zu einem positiven Abschluss zu bringen.


Servicemenü

Homepage