Bücher Internet

Navigation und Service


LESESAAL ADE?

Oder: Die Bibliothek als Third Space

Sitzecke

Bibliotheken - The Third Space

lautete der Titel der zweiten Session am Tag zwei der diesjährigen ASpB-Tagung.
Die klassische Bibliothek muss sich immer mehr den modernen Entwicklungen anpassen. Die elektronischen Medien laufen den gedruckten Beständen den Rang ab.

Die Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich versteht sich verstärkt als elektronische Bibliothek, die es ihren Kunden ermöglich nahezu jede Bibliotheksdienstleistung vom Arbeitsplatz zu nutzen.
Bedeutet diese Entwicklung das Aus für den Lesesaal oder bekommt er eine neue Funktion?

The Third Space - ein Kommunikationszentrum zwischen Arbeit und Privatheit

Sitzecke

Susanne Ramowsky, Teamleiterin des Lesesaal in der Zentralbibliothek, beschäftigt sich genau mit diesem Thema.
Nachfolgend erhalten Sie die Präsentation, die sie auf der ASpB-Tagung vorgestellt hat:


Servicemenü

Homepage