Zentralbibliothek - Internet

Navigation und Service


[sic!] Jülich 2015

Übersetzen im wissenschaftlichen Bereich

Der BDÜ-Fachverlag und die Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich veranstalteten vom 22. bis 23. Oktober 2015 den [sic!] Jülich – Workshop "Übersetzen im wissenschaftlichen Bereich". Ziel dieser Veranstaltung ist es, im Fachgebiet Technik tätigen Übersetzern praktische Kenntnisse im Übersetzen wissenschaftlicher Texte zu vermitteln.





Logo der Workshopreihe [sic!] Jülich







Der Workshop richtet sich primär an Übersetzer, die im Alltag mit technischen Fachtexten arbeiten und die es gerade im Bereich der erneuerbaren Energien immer häufiger mit technisch-wissenschaftlichen Texten zu tun bekommen. Da die Veranstaltung zumindest teilweise auf das Sprachenpaar Englisch-Deutsch abzielt, sind fundierte Englischkenntnisse eine Voraussetzung.

Die Teilnehmer des Workshops können vor Ort neueste wissenschaftliche Konzepte kennenlernen.
Dr. Grube: Institut für Energie und Klimaforschung (IEK-3), Verfahrens- und Systemanalyse im Bereich des Stromnetzes, der Batterien als Speicher und des Wasserstoffnetzes
Dr. Boltes: Institute for Advanced Simulation (IAS) – Jülich Supercomputing Centre (JSC), Visualisierung wissenschaftlicher Ergebnisse auf dem Supercomputer mit dem Beispiel der Fußgängerdynamik
Die beiden Konzepte werden von den Forschern vorgestellt, und anschließend haben die Teilnehmer des Workshops die Möglichkeit, die zugehörigen Labors auf dem Campus des Forschungszentrums zu besuchen, um die abstrakten theoretischen Themen aus dem Bereich der technischen Wissenschaften auf plastische Weise veranschaulicht zu bekommen.

Frau Carter-Sigglow stellt den Sprachendienst des Forschungszentrums vor. Ihr Vortrag schlägt den Bogen vom Übersetzen über die Redaktion bis hin zur Veröffentlichung in der internationalen Fachpresse.

Als Referent konnte Prof. Siepmann gewonnen werden, der eine Einführung zu den Merkmalen wissenschaftlicher Texte geben wird und danach über praktische Übungen auf die Schwierigkeiten beim Übersetzen von Texten dieser Gattung eingehen wird.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Workshops ist es auch, sich mit Mitarbeitern des Sprachendienstes des Forschungszentrums Jülich über die Besonderheiten beim Übersetzen und Redigieren von technisch-wissenschaftlichen Texten auszutauschen.


Servicemenü

Homepage