Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)

Navigation und Service


Chopper und Selektoren

Für wissenschaftliche Experimente an Spallationsquellen, Forschungsreaktoren, Synchrotronquellen und Photonenquellen müssen in vielen Fällen definierte Energiespektren, Licht- oder Röntgenpulse selektiert werden. Dabei kommen je nach Quelle Neutronenchopper, Lichtchopper und Röntgenpulsselektoren zur Anwendung.

Unsere Chopper und Selektoren laufen dank ihrer berührungslosen magnetischen Langerung jahrelang wartungsfrei. Mit der in unserem Hause entwickelten Antriebstechnik garantieren wir höchste Phasen- bzw. Gleichlaufstabilität.

Neutronen-Chopper

Chopper werden für die Aufbereitung von Neutronenstrahlen eingesetzt, die - ähnlich wie Röntgenstrahlen - zur Durchleuchtung und Analyse von Materialproben dienen. Rotierende Chopper zerteilen einen kontinuierlichen Neutronenstrahl in zeitlich und räumlich begrenzte Pulse. Durch das Hintereinanderschalten synchron drehender Chopper lassen sich Neutronenpulse einer definierter Energieform ("Farbe") heraus filtern. Mit der berührungslosen Magnetlagertechnik sind für diese Chopper Drehzahlen von 21.000 Umdrehungen pro Minute ohne Schmiermittel und im Gegensatz zu anderen Lagerarten völlig wartungsfrei im Strahlenfeld bei Dauerbetrieb möglich. Unser permanentmagnetisches Lagersystem eignet sich gleichermaßen für Scheiben- und Fermi-Chopper.

Röntgenpuls-Selektoren

Röntgenpuls-Selektoren dienen dazu, aus rhythmisch pulsierender Strahlung interessierende Anteile heraus zu filtern. Dazu sind hohe Rotationsgeschwindigkeiten der Röntgenpuls-Selektoren und eine höchst genaue Antriebssteuerung erforderlich. Die Selektoren sind dreieckige Titan-Platten, die in einer Kante einen Kanal von 3 mm Breite und 0,1 bis 0,9 mm Höhe haben, so dass sich im Strahlengang ein Durchlass von 1,5 Mikrosekunden mit einer Phasenstabilität (Wiederholgenauigkeit) von einigen Nanosekunden öffnet. Nur mit hochpräziser Antriebssteuerung in Verbindung mit der eingesetzten Magnetlagertechnik sind die erforderlichen Genauigkeiten zu erreichen.

Lichtchopper

Zur Selektion von Single Bunches während eines Multi Bunch Betriebs an Synchrotronquellen wurde ein 1,25 MHz Lichtchopper entwickelt. Dank seiner wartungsfreien Magnetlagerung wird der Chopper bei nahezu 1 kHz Drehfrequenz wartungsfrei und mit höchster Phasengenauigkeit bei der Antriebstechnik zur Selektion von 100 ps Pulsen aus 200 ns Lücken betrieben.

Mehr ...


-------

Neutronen-Chopper: Chopperscheiben beim Einbau in ein GehäuseNeutronen-Chopper: Chopperscheiben beim Einbau in ein Gehäuse



Konstruktionsentwurf des horizontalen Fermi-Choppers für BRISP

Konstruktionsentwurf des horizontalen Fermi-Choppers für BRISP

Quelle: Prof. Dr. Wolf-Christian Pilgrim, Philipps-Universität Marburg

Chopperscheibe mit Öffnungen für Neutronenstrahl Chopperscheibe mit Öffnungen für Neutronenstrahl



Chopper DetailsDie rotierende, an einer oder mehreren Stellen für Neutronen durchlässige Scheibe schneidet nur die für das Experiment benötigten Pulse heraus



Fermi-Chopper mit GehäuseNeutronenchopper: Fermi-Chopper (28kg) mit Gehäuse



Fermi-ChopperNeutronenchopper: Fermi-Chopper




geöffneter Scheibenchopper auf linearer VerfahreinheitNeutronenchopper: geöffneter Scheibenchopper auf linearer Verfahreinheit



Röntgenpuls-SelektorRöntgenpuls-Selektor


ZAT - Chopper für SynchrotronstrahlungLichtchopper: Scheibe in geöffnetem Gehäuse



ZAT - Chopper für SynchrotronstrahlungChopper für Synchrotronstrahlung

 


... zurück ...


Servicemenü

Homepage