Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)

Navigation und Service


Festkörperschweißverfahren

Festkörperschweißverfahren ermöglichen die Herstellung von Verbindungen gleicher oder gleichartiger metallischer Werkstoffe. Auch direkte Verbindungen vieler ungleichartiger metallischer Werkstoffe sind möglich. Metallische Werkstoffpaarungen mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften können über Zwischenschichten mit den Festkörperschweißverfahren verbunden werden.

 

Anwendungsgebiete:

  • Metallische Sonderwerkstoffe; z.B. Titan, Zirkonium, Niob, Tantal, Molybdän
  • Hochtemperaturwerkstoffe; z.B. ODS-Werkstoffe, TZM, Wolfram
  • Verbindungen und Verbunde metallischer Werkstoffkombinationen; z.B. Al-Cu, Al-Fe, Nb-Stahl, Ti-Stahl, Mo-Stahl

 

 Angewendete Verfahren:

  • Rotationsreibschweißen
  • Diffusionsschweißen
  • Kaltpressschweißen

 

ReibschweißmaschineReibschweißmaschine: Stauchkraft 300 kN max Betriebsarten: an Luft; unter Flüssigkeit Maximale Drehzahl: 3000 min-1

 

DiffusionsschweißmaschineDiffusionsschweißmaschine: Presskraft 1500 kN max Pressbetrieb bis 1000°C, Maximaltemperatur 1400°C Betriebsart: Hochvakuum: p < 10-6 mbar Schnellkühlung


Servicemenü

Homepage