Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)

Navigation und Service


Metallografie Werkstoffprüfung

Metallographie
Die Metallographie des ZEA-1 unterstützt die Werkstoff- und Verfahrensentwicklung aller Ingenieur- und Forschergruppen im Forschungszentrum Jülich. Durch die qualitative und quantitative Beschreibung des Gefüges metallischer Werkstoffe erhalten Entwickler und Anwender die erforderlichen Kennwerte der zum Einsatz kommenden Werkstoffe. Hierfür wird überwiegend die optische Mikroskopie eingesetzt. Ergänzend kann auch die rasterelektronenmikroskopische Untersuchung (REM) durchgeführt werden.
In der Metallographie des ZEA-1 werden nicht nur metallische Werkstoffe präpariert und untersucht, sondern auch glas-keramische Werkstoffe aus dem Bereich der Brennstoffzellenentwicklung und eine Vielzahl nicht-metallischer Werkstoffe. Hierzu steht eine umfangreiche Laborausstattung bereit, die von spezialisiertem Fachpersonal betreut wird.

Werkstoffprüfung
Ergänzend zur Metallographie kann die Werkstoffprüfung des ZEA-1 mittels verschiedener Prüfverfahren das Verhalten und die Werkstoffkenngrößen von normierten Werkstoffproben aber auch fertigen Bauteilen unter mechanischen, thermischen oder chemischen Beanspruchungen ermitteln.
In der Werkstoffprüfung kommen hierfür überwiegend zerstörende Prüfverfahren, wie der Zugversuch und der Kerbschlagbiegeversuch zum Einsatz. In Zusammenarbeit mit der Prüftechnik des ZEA-1 werden auch zerstörungsfreie Prüfungen, wie die Röntgen- oder Ultraschallprüfung durchgeführt.


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.