Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)

Navigation und Service


Laser-Rapid-Prototyping

Selective-Laser-Melting

Zur Herstellung komplexer vakuumtauglicher Kühlkomponenten unterschiedlichster Geometrie wird im ZEA-1 des Forschungszentrum Jülich der Einsatz des Selective-Laser-Melting, ein Laser-Rapid-Prototyping-Verfahren, qualifiziert. Mit diesem Laserstrahl-Fertigungsverfahren können aus Metallpulvern komplexe Strukturen hergestellt werden, die mit herkömmlichen Fertigungsverfahren nur bedingt oder gar nicht zu bauen wären.

Erste Untersuchungen wurden mit hochlegierten Stahllegierungen durchgeführt. Aluminium und Titan sollen bedarfsabhängig folgen.

Die Erzielung von Leckageraten < 10-9 mbar l/s steht aktuell im Vordergrund des Interesses der forschungstechnischen Aufgabestellungen. Zum Einbau in Grundlagenforschungs-Großgeräte wie Teilchenbeschleuniger oder Fusionsexperimente ist die niedrige Leckagerate eine Grundvoraussetzung.

Mehr ...


Servicemenü

Homepage