Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)
(leer)

Navigation und Service


Quantifizierung von Kohlenstoffspezies in Böden

Quantifizierung von Kohlenstoffspezies

Zur Bestimmung des TOC (Gesamtgehalt an organischem Kohlenstoff) und des TIC (Gesamtgehalt an anorganischem Kohlenstoff) stehen zurzeit zwei DIN-Normen zur Verfügung. Eine separate Quantifizierung des elementaren Kohlenstoffs ist damit nicht möglich. Dieser wird zusammen mit dem organischen Kohlenstoff erfasst.

Bei Anwesenheit von elementarem Kohlenstoff im Boden führt die gemeinsame Erfassung von TOC und elementarem Kohlenstoff zu erhöhten TOC-Werten und damit zu erhöhten  Entsorgungskosten des Bodenmaterials.

Darüber hinaus kann die gemeinsame Erfassung bei der Beurteilung der Verwendung des Bodenmaterials zu falschen Schlussfolgerungen führen, da  organisches Material in seiner mikrobiologischen Funktion in der Umwelt anders bewertet werden muss als der eher inerte elementare Kohlenstoff.

Aus diesen Gründen wurde im Rahmen eines Normenausschusses ein Temperatur-Gradienten-Verfahren entwickelt, das es ermöglicht alle drei Kohlenstoffarten separat zu quantifizieren. Dieses Verfahren soll in eine neue DIN-Norm aufgenommen werden.

Ansprechpartner:


Frau Dr. S. Willbold Tel.: 02461-61 6063

Frau J. Bachhausen Tel.: 02461-61 1832


Servicemenü

Homepage