Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)
(leer)

Navigation und Service


Quantifizierung von Kohlenstoffspezies in Böden

Quantifizierung von Kohlenstoffspezies

Zur Bestimmung des TOC (Gesamtgehalt an organischem Kohlenstoff) und des TIC (Gesamtgehalt an anorganischem Kohlenstoff) stehen zurzeit zwei DIN-Normen zur Verfügung. Eine separate Quantifizierung des elementaren Kohlenstoffs ist damit nicht möglich. Dieser wird zusammen mit dem organischen Kohlenstoff erfasst.

Bei Anwesenheit von elementarem Kohlenstoff im Boden führt die gemeinsame Erfassung von TOC und elementarem Kohlenstoff zu erhöhten TOC-Werten und damit zu erhöhten  Entsorgungskosten des Bodenmaterials.

Darüber hinaus kann die gemeinsame Erfassung bei der Beurteilung der Verwendung des Bodenmaterials zu falschen Schlussfolgerungen führen, da  organisches Material in seiner mikrobiologischen Funktion in der Umwelt anders bewertet werden muss als der eher inerte elementare Kohlenstoff.

Aus diesen Gründen wurde im Rahmen eines Normenausschusses ein Temperatur-Gradienten-Verfahren entwickelt, das es ermöglicht alle drei Kohlenstoffarten separat zu quantifizieren. Dieses Verfahren soll in eine neue DIN-Norm aufgenommen werden.

Ansprechpartner:


Frau Dr. S. Willbold Tel.: 02461-61 6063

Frau J. Pelikan Tel.: 02461-61 1832


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.