Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)
(leer)

Navigation und Service


Quantitative SIMS-Analysen von Dünnschichtbatterien

Quantitative SIMS-Analysen von DünnschichtbatterienREM-Aufnahme einer Dünnschichtzelle und qualitative Elementverteilung

In Zusammenarbeit mit dem IEK-1 soll eine quantitative und tiefenaufgelöste Bestimmung der Elementverteilung in Lithium Dünnschichtbatterien realisiert werden. Dazu werden am IEK-1 hergestellte Batteriefunktionsschichten sowie vollständige Dünnschichtzellen mittels Time of Flight -  Sekundärionenmassenspektrometrie (ToF-SIMS) am ZEA-3 untersucht.

Das ToF-SIMS zeichnet sich besonders durch die parallele Massendetektion aller Elemente, sowie  niedrige Nachweisgrenzen (ppb-Bereich) und eine hohe Tiefenauflösung (einige nm) für diese Aufgabe  aus. Diese Eigenschaften, in Kombination mit einer derzeit durchgeführten Vermessung von  matrixangepassten Referenzproben, sollen in Zukunft eine genaue, quantitative SIMS-Analyse von Dünnschichtbatterien ermöglichen. Hierbei steht besonders das mit anderen Methoden nur schwer quantifizierbare Lithium im Vordergrund.

Auf Basis dieser Ergebnisse können am IEK-1 sowohl Materialsynthese als auch  Zellprozessierung gezielt optimiert werden.

Ansprechpartner:

Herr Dr. U. Breuer Tel.: 02461-61 5364

Herr C. Dellen Tel.: 02461-61 96416


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.