Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)
(leer)

Navigation und Service


Yangtze-Project

Das ZEA-3 wird im Rahmen des Yangtze-Projektes die Charakterisierung von Abbauprodukten und Abbauwegen von verschiedenen Xenobiotika durchführen.

Informationen zum Yangtze-Projekt

Zielsetzung

Neben physikalischen Prozessen werden durch Veränderung der Umweltbedingungen (Sauerstoffkonzentrationen/ -gradienten, Temperatur bzw. Temperaturgradienten, Lichteintrag/ -gradienten und die Salzbeladung) auch die chemischen Bedingungen für die Bildung von Metaboliten und Elementkomplexen beeinflusst. Die Untersuchung dieser Einflüsse auf die Chemie ist für das Gesamtbild unerlässlich. Dazu sind eine Charakterisierung des Ausgangszustandes (Screening) sowie die Beobachtung der Veränderungen im Metabolismus von Schadstoffen notwendig. Diese Punkte haben einen direkten Einfluss auf die Nutzbarkeit des Wassers als Trinkwasser und die Nutzung von Fischen in der Nahrungskette von Menschen.

Die Untersuchung von Veränderungen im Umweltkompartiment Wasser und Sediment kann genutzt werden, um Einflüsse des Menschen durch den Klimawandel zu verstehen.

Schematischer Aufbau der EC-MS-Kopplung (Antec Leiden)Schematischer Aufbau der EC-MS-Kopplung (Antec Leiden)

Ansprechpartner:

Herr Dr. S. Küppers Tel.: 02461-61 2766


Servicemenü

Homepage