Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)
(leer)

Navigation und Service


Raman-Spektroskopie

Wenn Licht durch ein Medium durchtritt, kann ein Teil des Lichtes inelastisch gestreut werden. Inelastisch heißt hier, dass das Photon bei der Wechselwirkung mit dem streuenden Teilchen entweder Energie verliert oder aufnimmt. Für die Beleuchtung mit einem Laser bedeutet das, das man neben der Laserlinie auch Seitenbanden im optischen Spektrum findet, die von ihrer Lage charakteristisch für den Streupartner sind. Aus der Verschiebung, der Intensität, dem Spektrum und der Polarisation des gestreuten Lichtes kann man Materialeigenschaften wie Kristallinität, Orientierung, Zusammensetzung, Verspannung, Temperatur, Dotierung, Relaxation usw. erfahren.

Ansprechpartner:

Frau Dr. N. Lühmann Tel.: 02461-61 5163


Servicemenü

Homepage