Navigation und Service

GPU-Hackathon in Jülich

Vom 6. bis 10. März fand das erste GPU-Hackathon des Jahres 2017 im JSC statt. In dieser Veranstaltungsreihe treffen sich Programmierer, um wissenschaftliche Anwendungen auf GPUs zu portieren, die Performance zu optimieren und sie für viele GPUs zu parallelisieren. Die Veranstaltungen werden vom Oak Ridge National Laboratory organisiert und an verschiedenen Orten in Europa und USA durchgeführt. Zehn wissenschaftliche Anwendungen wurden für das Hackathon angenommen. Jedes Anwenderteam bekam zwei Mentoren zugeteilt, die das Team bei seinen Arbeiten begleiteten und unterstützten. Jedes Team gab täglich Berichte über seine Fortschritte ab. Am Ende der Veranstaltung wurde die intensive Arbeitsatmosphäre gelobt. Speziell die Unterstützung durch Experten aus Wissenschaft (CSCS, JSC, HZDR/MPI-CBG, RWTH) und Industrie (IBM, NVIDIA, PGI) wurde von den Teilnehmern als besonders wertvoll für ihre Arbeiten herausgestellt. Vier weitere Hackathons sind für dieses Jahr noch vorgesehen, s. https://www.olcf.ornl.gov/training-event/2017-gpu-hackathons/.
(Ansprechpartner: Dr. Andreas Herten, a.herten@fz-juelich.de)

aus JSC News Nr. 248, März 2017

 

GPU Hackathon 2017 at Jülich, source: Forschungszentrum JülichGruppenfoto vom GPU-Hackathon 2017 in Jülich
Copyright: Forschungszentrum Jülich

Vollständiger Artikel auf Englisch:

Blog-Artikel zum Hackathon: