Suche

zur Hauptseite

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Navigation und Service


CECAM Events 2018 at Forschungszentrum Jülich

Im Rahmen der CECAM-Aktivitäten organisiert und veranstaltet das Forschungszentrum Jülich jährlich eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema Wissenschaftliches Rechnen. Themen sind unter anderem elektronische Struktur, Materialwissenschaft, weiche Materie und Biophysik. In diesem Jahr sind drei zentrale Veranstaltungen in Jülich geplant.

Vom 6. August bis 12. Oktober findet das International Guest Student Programme on Scientific Computing statt. JSC bietet ca. 12 Studenten die Möglichkeit, mit wissenschaftlichen Gruppen an spezifischen Themen im Bereich des wissenschaftlichen Rechnens, der Datenanalyse oder der Visualisierung zu arbeiten (siehe http://www.fz-juelich.de/ias/jsc/gsp).

Vom 24. bis 28. September wird ein Tutorial über Monte-Carlo-Methoden zur biophysikalischen Simulation vom Simulation Laboratory Biologie des JSC organisiert. Nach einer Einführung in die Grundkonzepte von Monte-Carlo-Verfahren werden weiterführende Themen wie generalisierte Ensembles vorgestellt und in den Kontext von Proteinsimulationen gestellt. Das Tutorial ist als Hands-on-Kurs konzipiert, in dem die Teilnehmer in den Simulationscode ProFASi eingeführt werden, einen in C++ geschriebenen Code, der z.B. für Proteinfaltungssimulationen verwendet wird.

In diesem Jahr wird ein neuartiger Workshop - ein Extended Software Development Workshop - in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum E-CAM organisiert. Das Thema dieses Workshops ist "Load Balancing for Particle Simulation Codes". Basierend auf einigen Implementierungen, die am JSC entwickelt oder implementiert wurden, besteht das Ziel darin, verschiedene Methoden zu einer Bibliothek zusammenzufassen, die dann in verschiedenen Simulationscodes verwendet werden kann. Der Workshop befasst sich mit dem aktuellen Stand der Technik, den technischen Notwendigkeiten für bestehende Simulationscodes und den Anforderungen sowie dem Design von Schnittstellen zwischen der Bibliothek und bestehenden Codes. Der Workshop gliedert sich in drei Phasen. Im Mai findet ein erstes Treffen statt, um Ideen auszutauschen und eine erste Struktur für Umsetzungsfragen zu schaffen. Die nächsten beiden Phasen bestehen aus Implementierungsphasen, in denen die Teilnehmer eingeladen werden, die Software gemeinsam zu diskutieren, zu implementieren und auf vorhandenen parallelen Architekturen zu testen. Das Datum der letzten beiden Phasen steht noch nicht fest. Der Workshop richtet sich hauptsächlich an Mitglieder von E-CAM. Andere Interessenten wenden sich bitte an Godehard Sutmann (g.sutmann@fz-juelich.de).

Alle Aktivitäten des Jülicher CECAM-Knotens finden Sie unter http://www.fz-juelich.de/ias/jsc/cecam.
(Ansprechpartner: Prof. Godehard Sutmann, g.sutmann@fz-juelich.de)

aus JSC News No. 256, 7. März 2018


Servicemenü

Homepage