Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio-und Geowissenschaften

Navigation und Service


Bestes Paper 2019 der Bioprozess- und Biosystemtechnik

Das Manuskript

FeedER: a feedback-regulated enzyme-based slow-release system for fed-batch cultivation in microtiter plates

Roman Jansen, Niklas Tenhaef, Matthias Moch, Wolfgang Wiechert, Stephan Noack, Marco Oldiges

Bioprocess and Biosystems Engineering, 42, 1843-1852(2019)


wurde von der Redaktion und den Herausgebern von Bioprocess and Biosystems Engineering als bestes Papier des Jahres 2019 ausgewählt.

 

Die Fütterung ist ein wichtiger Bestandteil moderner mikrobieller Bioprozesse. Sie ist jedoch in einer Kultivierung im Mikromaßstab nur schwer reproduzierbar zu erreichen. Zum ersten Mal gelang es den Mitgliedern der IBG-1-Forschungsgruppen "Mikrobielle Phänotypisierung" und "Bioprozesse und Bioanalytik", eine exponentielle Substratfreisetzung aus einem enzymbasierten Substratfreisetzungssystem zu erreichen. Sie benutzten ein kommerzielles System zur langsamen Substratfreisetzung und setzten es in Kombination mit einem Laborrobotersystem zur pH-Kontrolle ein. "Unser Prozesssteuerungs-Skript steuert den pH-Wert und leitet eine angemessene Dosierung des Substrat-freisetzenden Enzyms ein, wodurch mit der Zeit steigende Vorschubgeschwindigkeiten erzielt werden", sagt Dr. Niklas Tenhaef. "Das Kontrollsystem ist einfach und robust und zeigte die Anwendbarkeit für verschiedene Mikroorganismen", fügte Roman Jansen hinzu.

Bioprocess and Biosystems Engineering

Link:

https://www.springer.com/journal/449/updates/17345210 (Award)

https://link.springer.com/article/10.1007/s00449-019-02180-z


Servicemenü

Homepage