Suche

zur Hauptseite

Zentralbibliothek - Internet

Navigation und Service


Verzögerungen und Ausfälle in der Dokumentlieferung – Corona-Virus schränkt die Fernleihe ein

Aufgrund der Corona-Krise stellen immer mehr Anbieter und Lieferanten ihre Arbeit ein.

[Update 18.03.2020] Basisbetrieb der ZB vom 19. März bis 10. Mai – Nutzen Sie unsere Angebote online [/Update 18.03.2020]


17. März 2020

Ab sofort ist die reguläre Bestellung von Büchern per Fernleihe nicht mehr möglich. Bei den Artikelbestellungen kommt es bereits zu Lieferverzögerungen oder Lieferausfällen. Mit weiteren Einschränkungen ist leider zu rechnen.
Wir nutzen selbstverständlich alle noch funktionierenden Alternativen, können ihnen aber eine erfolgreiche Lieferung ihrer Literaturbestellung nicht mehr zusichern.

Ihre von den Einschränkungen betroffenen Buch- und Artikel-Bestellungen werden von uns vorgemerkt und bei den Anbietern besorgt, sobald der reguläre Betrieb bei den entsprechenden Lieferanten und Bibliotheken wieder aufgenommen wurde. Falls Sie diesen Automatismus nicht wünschen, z.B. die Literatur sofort und nicht zu einem unbestimmbaren Zeitpunkt später benötigen, informieren Sie uns bitte per Anmerkung in ihrer Literaturbestellung.
Literaturbestellungen

Hintergrund:

Die Maßnahmen zur Kontaktreduzierung der Länder und Kommunen schränken die Arbeit der Bibliotheken immer weiter ein. Viele unserer Lieferanten für die Fernleihe/Bestellungen von gedruckten Büchern und Artikeln reduzieren ihre Dienstleistungen oder stellen die Fernleihe und Dokumentlieferung komplett ein.
Es ist derzeit nicht absehbar wann die Maßnahmen wieder aufgehoben werden.
Robert Koch-Institut – Coronavirus SARS-CoV-2 – Optionen für Maßnahmen zur Kontaktreduzierung (03.03.2020)
Blog "bibliothekarisch.de" – Corona und Bibliotheken – Schließungen und Einschränkungen im Service (2020)


Ihre Ansprechpartner der ZB:

Tel.: 5373
E-Mail: zb-fernleihe@fz-juelich.de
Team Dokumentlieferung


Servicemenü

Homepage