Suche

zur Hauptseite

Zentralbibliothek - Internet

Navigation und Service


Wir öffnen wieder – "Gesicherter Normalbetrieb" der ZB ab dem 11. Mai

Der Lesesaal wird unter Umsetzung der geltenden Regelungen für Mitarbeitende des Forschungszentrums Jülich wieder geöffnet. Besuchende erhalten bis auf weiteres keinen Zugang.
Unsere Portale und digitalen Dienstleistungen können via www, Shibboleth oder VPN von zu Hause genutzt werden. Alle weiteren Dienstleistungen der ZB werden angepasst.

Persönliche Beratung und geänderte Öffnungszeiten
Lesesaal öffnet mit Schutzauflagen und Hygienemaßnahmen
Weitere Räume in der ZB unterliegen Einschränkungen
Literaturbestellungen laufen (fast schon) wie im Normalbetrieb
Trainings werden online durchgeführt
Literaturrecherche, Wissenschaftliches Publizieren, Sprachendienst und Bibliometrie waren nie weg
Ihre Ansprechpartner der ZB



7. Mai 2020

In Zusammenarbeit mit dem Krisenstab öffnet die Zentralbibliothek ab dem 11. Mai wieder ihre Türen. Die Öffnung erfolgt zudem im Einklang mit den Regelungen des Landes Nordrhein-Westfalen und den Empfehlungen des Deutschen Bibliotheksverbandes.
Intranet – Newsletter-Archiv des Forschungszentrums Jülich – Extra-Newsletter des Forschungszentrums Jülich zum Corona-Virus (07.05.2020)
Deutsche Bibliotheksverband (dbv) – Empfehlungen für die Wiedereröffnung von Bibliotheken (23.04.2020)
Landesregierung Nordrhein-Westfalen – Landesportal – Corona-Virus


Persönliche Beratung und geänderte Öffnungszeiten

Wir sind an der Infotheke wieder für Sie da. Sicher werden Sie als auffällige Hygienemaßnahme den "Spuckschutz" an der Theke bemerken. Ganz ohne zusätzliche Maßnahmen sind wir selbstverständlich per Telefon und E-Mail für Sie da.

Im gesicherten Normalbetrieb ist der Lesesaal mit 19 Arbeitsplätzen von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Sie können den Lesesaal auch nach 17 Uhr über den Nachtausgang verlassen. Der Nacht- und Wochenendzugang entfällt weiterhin. Zusätzlich zum Lesesaal haben wir für Sie im Foyer 28 Arbeitsplätze eingerichtet. Das Foyer ist von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Bei schönem Wetter empfehlen wir auch unseren Lesegarten als Arbeitsplatz.


Lesesaal öffnet mit Schutzauflagen und Hygienemaßnahmen

  • Abstand halten – Mund-Nase-Bedeckung

    Mindestabstände: Bitte halten Sie in der ZB einen Mindestabstand von 2 Metern ein. Falls dies nicht möglich ist nutzen Sie bitte eine Mund-Nase-Bedeckung.
  • Reglementierung der Besucherzahl: Mit Erfüllung aller Abstände und Auflagen können 35 Personen den Lesesaal besuchen und 19 davon an den gekennzeichneten Plätzen arbeiten. Zusätzlich können 28 Personen die eingerichteten Einzelarbeitsplätze im Foyer nutzen.
  • Desinfizierung: Bitte nutzen Sie den von uns neu aufgestellten Spender mit Desinfektionsmittel zum Desinfizieren Ihrer Hände.
  • Besucherregistrierung: Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten (Name, Institut) und die Uhrzeiten am Eingang des Lesesaals oder des Foyers wenn Sie zum Arbeiten länger dort aufhalten. Tragen Sie sich bitte mit Ihrem eigenen Kugelschreiber ein. Die von uns bereitgestellten Bleistifte sollen nur von einer Person genutzt werden. Bitte nehmen Sie die Stifte nach Ihrem Eintrag mit.
  • Buchrückgabe: Für Sie und uns ist es am einfachsten, wenn Sie die ausgeliehenen Medien per Hauspost zurückgeben. Falls Sie die Bücher persönlich im Lesesaal abgeben wollen, dann legen Sie bitte Ihre zurückzugebenen Bücher auf den gekennzeichneten Tisch im Eingangsbereich ab.
  • Zeitungen und populärwissenschaftliche Zeitschriften: Die Tageszeitungen und Zeitschriften können nicht im Lesesaal gelesen werden. Artikel aus den gedruckten Zeitschriften liefern wir Ihnen auch gerne als Scan. Bitte nutzen Sie hier die Literaturbestellung. Tageszeitungen haben wir für den Lesesaal abbestellt.


Weitere Räume in der ZB unterliegen Einschränkungen

  • Im Foyer haben wir für Sie 28 Einzelarbeitsplätze eingerichtet. Sie können diese unter Beachtung der geltenden Schutzauflagen und Hygienemaßnahmen nutzen.
  • Der Lesegarten ist geöffnet und bietet zusätzliche Einzelarbeitsplätze.
  • Der Konferenzraum 338 kann für Besprechungen mit bis zu 10 Personen genutzt werden.
  • Der Seminarraum 301 kann für Besprechungen mit bis zu 6 Personen genutzt werden.
  • Das Magazin, der Hörsaal, die weiteren Besprechungsräume sowie das Doktorandencafé "gegenüber" bleiben bis auf Weiteres geschlossen.


Literaturbestellungen laufen (fast schon) wie im Normalbetrieb

Die Literaturbestellungen, Fernleihe und Scandienstleistungen führen wir fast schon im gewohnten Umfang für Sie durch. Es kann bei der Fernleihe aus anderen Bibliotheken noch zu Verzögerungen kommen.

Die Ausleihe von Büchern aus Institutsbibliotheken und Institutsbeständen ist jeweils abhängig von den Regelungen in den entsprechenden Instituten. Wir nehmen Ihre Ausleihwünsche entgegen und erfüllen sie, falls möglich mit den Institutsbeständen.
Literaturbestellungen


Trainings der ZB und Beratungen werden online durchgeführt

In der Zeit des Übergangs vom Basisbetrieb in den Normalbetrieb führen wir unsere Trainings und Beratungen in der Regel als Webkonferenz oder Webinar durch. Als Technik nutzen wir den BigBlueButton des FZJ oder WebConf des DFN.

Bitte melden Sie sich für die Trainings bei den Kolleginnen im Lesesaal an und kontaktieren Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine persönliche Beratung. Sie erhalten die Zugangsdaten dann per E-Mail zugeschickt.
Interne Veranstaltungen der ZB (nur für FZJ-Mitarbeiter)
Anmeldung für Trainings der ZB: zb-auskunft@fz-juelich.de


Literaturrecherche, Wissenschaftliches Publizieren, Sprachendienst und Bibliometrie waren nie weg

Unsere weiteren Dienstleistungen können Sie elektronisch nutzen.
Wir beraten sie gerne und freuen uns auf Ihre Fragen und Hinweise.
Ob über unsere Portale, per E-Mail, per Telefon oder die ZB-Kontakt-Box.


Ihre Ansprechpartner der ZB:

Ihre gewohnten Ansprechpartner sind per E-Mail erreichbar.
Kontaktieren Sie uns, und wir beraten Sie telefonisch, per Webkonferenz oder E-Mail.
Internet – Ansprechpartner


Wir sind von 8 bis 17 Uhr im Lesesaal für Sie da.
E-Mail: zb-auskunft@fz-juelich.de
Tel.: 02461 61-6110
ZB-Kontakt-Box


Servicemenü

Homepage