Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-3 - Techno-ökonomische Systemanalyse
Kennziffer: 2019M-066, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Energietechnik, Physik, Informatik

Masterarbeit: Skalierbares Kostenmodell für Transportmittel des Personen- und Güterverkehrs in Deutschland

Beginn der Arbeit: ab sofort / nach Vereinbarung

Hintergrund:
Am Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK-3) des Forschungszentrums Jülich werden in der Abteilung für Technoökonomische Energiesystemanalyse (TSA) Strategien zur Erfüllung der Treibhausgasreduktionsziele der Bundesregierung entwickelt. Diese Ziele umfassen unter anderem den Verkehrssektor, welcher bis zum Jahr 2017 als einziger Sektor keinerlei Reduktion gegenüber dem Referenzjahr 1990 erreicht hat. Um die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor zu senken, sollen vor allem alternative Antriebsformen wie brennstoffzellenbetriebene und batterieelektrische Fahrzeuge eingesetzt werden. Ein entscheidender Baustein der technoökonomischen Bewertung der Antriebsalternativen ist eine fundierte Bestimmung der technoökonomischen Eigenschaften.

Ihre Aufgaben:
Ziel dieser Arbeit ist daher der Aufbau eines skalierbaren Kostenmodells. Dabei soll sowohl nach den relevanten Transportmitteln des Personen- und Güterverkehrs, als auch nach den möglichen Antriebsalternativen (konventionell, batterieelektrisch, Brennstoffzelle etc.) differenziert werden. Zudem soll insbesondere die Entwicklung der Kosten in den unterschiedlichen Phasen der Marktdurchdringung abgebildet werden. Anschließend sollen auf Basis des entwickelten Modells Szenarien zur Kostenentwicklung des Transportmittelbestandes abgeleitet und analysiert werden.

In diesem Zusammenhang umfassen Ihre Aufgaben im Wesentlichen:

  • Entwicklung eines geeigneten Ansatzes für Kostenanalysen im Verkehrssektor
  • Ableitung der notwendigen mathematischen Zusammenhänge sowie des Datenbedarfs
  • Datenrecherche zu den erforderlichen Daten und Eingangsparametern
  • Entwurf und Entwicklung eines Python-basierten Kostenmodells für Anwendungen im Personen- und Güterverkehr
  • Validierung des Modells und Vergleich mit den Ergebnissen in der Literatur
  • Analyse und Vergleich möglicher Kostenentwicklungen mithilfe der Szenariotechnik

Ihr Profil:

  • Sehr gute Noten in den Bereichen Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Energietechnik, Physik, Informatik oder verwandten Studiengängen
  • Interesse an aktuellen energietechnischen Fragestellungen
  • Fähigkeit, selbständig und analytisch in einem Projektteam zu arbeiten
  • Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung in der Modellierung, Programmierung (bevorzugt in Python)

Unser Angebot:

  • Eine hochmotivierte Arbeitsgruppe in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
  • Eine hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort
  • Die Masterarbeit wird vergütet.

Ansprechpartner:
Stefan Kraus
Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK)
IEK-3: Elektrochemische Verfahrenstechnik
Forschungszentrum Jülich GmbH

E-Mail: st.kraus@fz-juelich.de
Tel.02461 61-9842
http://www.fz-juelich.de/iek/iek-3