Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IBG-1 - Biotechnologie
Kennziffer: 2019M-074, Biologie, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik

Masterarbeit, Praktikum, Praxissemester: Prozessoptimierung für die biotechnologische Herstellung toxischer Produkte

Ein Grund für die heute oft noch geringe Produktbildung im Rahmen mikrobieller Produktionsprozesse, ist die Toxizität der gebildeten Chemikalien für die produzierenden Mikroorganismen selber. Neben intrazellulären Komponenten sind insbesondere die Lipidmembranen und die mit diesen assoziierten Proteinen gegenüber hohen Konzentrationen verschiedenster Biomoleküle, wie z. B. organische Säuren, besonders empfindlich.

Ziele der Arbeit:
Im Projekt sollen Stämme der Spezies Propionibacterium hinsichtlich ihres Wachstumsverhalten sowie Änderungen der Membranzusammensetzung unter produzierenden Bedingungen untersucht werden. Für die Anwendung quantitativer Proteomics-Methoden ist ein geeignetes definiertes Kultivierungsmedium zu entwickeln. Zur Steigerung der Robustheit gegenüber dem Zielprodukt Propionat sollen
Laborevolutionsexperimente durchgeführt werden.

Inhalte / Methodenspektrum der Arbeit:

  • Medienoptimierung mithilfe der Mini Pilot Plant-Technologie
  • Anwendung automatisierter Verfahren zur Laborevolution
  • Kultivierungsexperimente im Labormaßstab und quantitative Proteomics

Die Arbeitsschwerpunkte können je nach Profil der Bewerberin/des Bewerbers gesetzt werden.

Zielgruppe:

  • Sie studieren Biologie, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik oder eine verwandte Disziplin.
  • Sie interessieren sich für mikrobielle Kultivierung und Bioprozessentwicklung.
  • Sie können sich für Neues begeistern und blicken über den Tellerrand.
  • Sie haben eine pro-aktive Einstellung und treiben Ihr Projekt selbstständig voran.

Das Projekt ist ab August 2019 zu besetzen, wobei hier eine zeitliche Flexibilität besteht. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich elektronisch ein. Bei Interesse können Sie gerne schon vorab telefonischen Kontakt suchen.

Kontakt:
Andrea Grego
+49 (0) 2461-61-2573
a.grego@fz-juelich.de
Forschungszentrum Jülich
IBG-1 Biotechnologie
Quantitative Microbial Phenotyping
D-52425 Jülich

https://www.fz-juelich.de/ibg/ibg-1/EN/Research/SystemsBiotechnology/micropheno/micropheno_node.html

Ausschreibung als pdf-Datei:  Masterarbeit, Praktikum, Praxissemester: Prozessoptimierung für die biotechnologische Herstellung toxischer Produkte (PDF, 233 kB)