Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-3 - Elektrochemische Verfahrenstechnik
Kennziffer: 2019M-103, Maschinenbau, Umwelttechnik, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen

Masterarbeit: Einfluss von Szenario Rahmendaten auf Treibhausgasminderungsstrategien

Beginn der Arbeit: sofort / nach Vereinbarung

Aufgabengebiet
Die Bundesregierung beabsichtigt, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 gegenüber dem Jahr 1990 um 80 bis 95% zu reduzieren. Für die Analyse geeigneter Treibhausstrategien werden am IEK-3 Modelle entwickelt, mit denen der Einfluss von Reduktionsmaßnahmen (z.B. forcierter Ausbau erneuerbarer Energien) untersucht werden kann. Die Höhe der CO2-Emissionen wird maßgeblich von allgemeinen Entwicklungen wie z.B. Bevölkerungsentwicklung, Wohnflächenentwicklung, Verkehrsleistungen beeinflusst. Diese Entwicklungen (oftmals auch als Rahmendaten bezeichnet) werden in fast allen Energiesystemmodellen exogen vorgegeben und bilden eine wichtige Basis der Modellrechnungen. Allerdings unterscheiden sich diese Rahmendaten erheblich, was wiederum die Vergleichbarkeit von Modellergebnissen erschwert.

Aufgabenbeschreibung
Im Rahmen der Masterarbeit sollen verschiedene Sets von Rahmendaten zusammengestellt und hierfür eine Datenbank aufgebaut werden. In einem zweiten Schritt sollen die verschiedenen Rahmendaten in ein bestehendes Energiesystemmodell integriert und deren mögliche Auswirkungen auf Treibhausgasminderungsstrategien analysiert werden. Die Arbeit gliedert sich in folgende Arbeitspakete:

  • Einarbeitung in das bestehende Energiesystemmodell
  • Literatur- und Datenrecherche zur zukünftigen Entwicklung wichtiger Rahmendaten
  • Integration der Rahmendaten in das Energiesystemmodell und Durchführung von szenariobasierten Modellrechnungen
  • Bewertung des Einflusses der Rahmendaten auf Modellergebnisse

Anforderungen

  • Sehr gute Leistungen in ihrem Studium des Maschinenbaus, der Umwelttechnik, der Elektrotechnik, des Wirtschaftsingenieurwesens, oder eines vergleichbaren Studiengangs.
  • Interesse an aktuellen energietechnischen und -politischen Fragestellungen
  • Selbstständige und analytische Arbeitsweise innerhalb eines Projektteams

Unser Angebot

  • Eine hochmotivierte Arbeitsgruppe in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa.
  • Eine hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur.
  • Die Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung des Energiesystems der Zukunft
  • Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort.
  • Die Masterarbeit wird vergütet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ansprechpartner
Dr. Peter Markewitz, Felix Kullmann
E-Mail: p.markewitz@fz-juelich.de
Tel.: 02461 61-6119

E-Mail: f.kullmann@fz-juelich.dee
Tel.: 02461 61-85446

Forschungszentrum Jülich GmbH
Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK)
IEK-3: Elektrochemische Verfahrenstechnik
52425 Jülich

https://www.fz-juelich.de/iek/iek-3/