Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: ZEA-1 - Engineering und Technologie
Kennziffer: 2019M-116, Elektrotechnik, Mechatronik

Bachelor- oder Masterarbeit: Entwicklung eines Mikro-Rheometers für Forschungsanwendungen

Beginn der Arbeit: ab sofort

Rheometer sind Messgeräte zur Ermittlung des Verformungs- und Fließverhaltens von Flüssigkeiten. Sie finden praktische Anwendung in vielen Gebieten der Forschung und Industrie. Beispielsweise zur Messung von Ölen, Lacken, Farben, Lebensmitteln, Medikamenten, Blut u.v.m.

Ziel des aktuellen Projektes ist die Entwicklung eines Rheometers für ein extrem kleines Probenvolumen. Zur Herstellung sollen neuartige Fertigungsmethoden genutzt werden, um die kompakte Bauweise und die hohe Empfindlichkeit des Gerätes zu ermöglichen. Bisherige Teilprojekte haben die Entwicklung der Lagerung und des Antriebes vorangebracht.

Ein weiteres Aufgabenpaket stellt die Messung der Rotation und Regelung des Antriebes dar.

Aufgaben:

  • Messung der Rotation und Regelung des Antriebes
  • Recherche zu Methoden der Messung kleiner Drehwinkel (< 1 m rad)
  • Auswahl und Anpassung eines geeigneten Messsystems / evtl. Weiterentwicklung eines Messsystems
  • Aufbau einer Regelung des Antriebes unter Verwendung des gemessenen Drehwinkels
  • Programmierung einer Bedieneroberfläche
  • Laborversuche: Test der gewählten Komponenten
  • Adaption an das vorhandene Rheometer

Qualifikation:

  • Sehr gute Leistungen in Ihrem Studium der Elektrotechnik oder Mechatronik
  • Interesse an der Entwicklung von Geräten für die Grundlagenforschung
  • Selbstständige und analytische Arbeitsweise innerhalb eines Projektteams
  • Idealerweise verfügen Sie über praktische Erfahrungen in der Mess- und Regelungstechnik

Unser Angebot:

  • Eine hochmotivierte Arbeitsgruppe in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
  • Eine hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort
  • Vergütung während der Erstellung Ihrer Bachelor-/ Masterarbeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ansprechpartner:
Bewerbungen an:
Sarah Lipke
E-Mail: s.lipke@fz-juelich.de
Tel.: 02461/61-5904

Fachliche Fragen an:
Knut Dahlhoff
E-Mail: k.dahlhoff@fz-juelich.de
Tel.: 02461/61-1504

Forschungszentrum Jülich GmbH
Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)
Engineering und Technologie (ZEA-1)
52425 Jülich