Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: INM - Institut für Neurowissenschaften und Medizin
Kennziffer: 2019-197

test

Das Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM) beschäftigt sich mit Struktur und Funktion des gesunden und erkrankten menschlichen Gehirns, seiner Variabilität und seiner Entwicklung im Laufe des Lebens. Ziel ist es, Struktur und Funktionsveränderungen bei neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen zu verstehen und dadurch die frühe Diagnose und Therapie zu verbessern. Zu diesem Zweck arbeiten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen verschiedenster Disziplinen mit modernen bildgebenden Verfahren wie struktureller und funktioneller Magnetresonanz-Tomographie (MRT), Positronenemissions-Tomographie (PET), Mikroanatomie, Zellbiologie, Genetik und Methoden der Physik und Informatik.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Strahlenschutzfachkraft oder Strahlenschutzingenieur (w/m/d) zur Durchführung und Organisation des praktischen Strahlenschutzes

Ihre Aufgaben:

  • Verantwortliche Wahrnehmung der administrativen und zentralen Strahlenschutzaufgaben im gesamten Institutsbereich
  • Umsetzung und Gewährleistung des gesetzeskonformen Strahlenschutzes beim Umgang mit radioaktiven Stoffen und anderen Strahlenquellen
  • Erstellung und Umsetzung von Strahlenschutzkonzepten in Abstimmung mit den internen Fach-/Geschäftsbereichen des Forschungszentrums sowie Anpassung an geänderte technische oder gesetzliche Randbedingungen
  • Kontaminationskontrollen an Personen bei Verlassen des Kontrollbereichs sowie an beweglichen Gegenständen, z. B. Messgeräten, Apparaturen etc.
  • Beschaffung der für den Strahlenschutz notwendigen Ausrüstungen, Geräte, radioaktiven Quellen und Schutzvorkehrungen
  • Mitwirkung bei der Beantragung von Umgangsgenehmigungen für wissenschaftliche Untersuchungen mit radioaktiven Stoffen
  • Aufstellen von Betriebs- und Arbeitsanweisungen für diesen Aufgabenbereich gemäß der gültigen Gesetze, Verordnungen, Regelwerke und Verwaltungsvorschriften
  • Überwachung auf Einhaltung von Genehmigungsauflagen im Betriebsablauf, inkl. Sicherung und Überwachung von Arbeitsabläufen sowie Unterweisung aller Personen, die sich im Kontrollbereich aufhalten
  • Verantwortliche Durchführung anweisender und nachweisender Dokumentationen
  • Umsetzung von Beschäftigungsverboten und -beschränkungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes technisches Hochschulstudium der Fachrichtungen Sicherheitswesen Strahlenschutz, Maschinenbau, Elektro-, Energie-, Kraftwerkstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Nachgewiesene Fachkunde im Strahlenschutz
  • Langjährige Berufserfahrung im Strahlenschutz, im Umgang mit offenen und umschlossenen radioaktiven Stoffen sowie in der Auswahl und Anwendung von Messverfahren
  • Vertiefte Kenntnisse der geltenden anzuwendenden Rechtsvorschriften, z. B. des Atomgesetzes, der Strahlenschutzverordnung, des Tierschutzgesetzes sowie einschlägiger technischer Regelwerke wie KTA und DIN, Arbeitsschutzvorschriften, Störfallverordnung, strahlenschutzbezogener Prüfvorschriften, Prüfanweisungen und Betriebsanweisungen
  • Erfahrungen in der Durchführung von Genehmigungsverfahren
  • Erfahrungen beim Arbeiten in Strahlenfeldern
  • Selbständige, strukturierte und gewissenhafte Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur Bewältigung komplexer Koordinierungsprozesse

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Zusammenarbeit in einem motivierten Team aus Wissenschaft, Ingenieurwesen und Technik sowie Partnern in nationalen und internationalen Projekten
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst bis zum 30.09.2020 befristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 23.06.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-197: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.