Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: D - Drittmittelmanagement
Kennziffer: 2019-312

test

Das Forschungszentrum Jülich erwirtschaftet ca. 290 Millionen Euro Drittmittel. Der überwiegende Anteil resultiert aus Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten für die Industrie, aus der Einwerbung von Fördermitteln aus dem In- und Ausland sowie aus Projektträgerschaften im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen.
Der Geschäftsbereich Drittmittelmanagement (D) unterstützt die Organisationseinheiten des Forschungszentrums Jülich bei der Beantragung, Kalkulation, Koordinierung und Abrechnung sämtlicher Drittmittelaktivitäten. Darüber hinaus ist der Geschäftsbereich für die Vertragsangelegenheiten im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben verantwortlich.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Volljurist (m/w/d) im Vertragsmanagement

Ihre Aufgaben:

  • Sie beraten die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in Vertragsangelegenheiten bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in einem hochinnovativen, internationalen Umfeld.
  • Eigenständig erstellen und prüfen Sie Forschungs- und Entwicklungsverträge. Diese verhandeln und schließen Sie mit nationalen und internationalen Partnern unter Berücksichtigung des europäischen Wettbewerbsrechts ab.
  • Sie verfolgen aktuelle Entwicklungen in der Vertragsgestaltung der verschiedenen Förderinstrumente, insbesondere der EU, und bereiten diese auf.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Rechtswissenschaften mit erstem und zweiten Staatsexamen
  • Gute Kenntnisse im Zivil und Vertragsrecht
  • Idealerweise Kenntnisse in Bezug auf gewerbliche Schutzrechte, Urheberrechte und geistiges Eigentum
  • Fähigkeit zur systematischen Erarbeitung und Kommunikation komplexer Sachverhalte
  • Ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft
  • Kommunikationsstärke, Team- und Serviceorientierung, ein sicheres und gewandtes Auftreten sowie ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Interesse an wirtschaftlichen und technisch-naturwissenschaftlichen Zusammenhängen
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie in einem engagierten Team
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken durch ein umfangreiches Weiterbildungsangebot in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 06.10.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-312: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.