Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: PTJ - Projektträger Jülich
Kennziffer: 2019-319

test

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäftsbereich „Gründungs-, Transfer und Innovationsförderung“ (GTI) unter anderem die Programmfamilien „Unternehmen Region – Die BMBF-Innovationsinitiative für die Neuen Länder“ und „Innovation & Strukturwandel“.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Finanzsachbearbeiter (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Mitwirkung an der administrativen Beratung von Antragstellerinnen und Antragstellern
  • Abwicklung von Projektförderanträgen und Vorhaben
  • Finanztechnische Bearbeitung von Mittelanforderungen sowie Änderungsanträgen
  • Kontrolle der Mittelbereitstellung und Prüfung von Rechnungsbelegen der Zuwendungsempfänger
  • Kaufmännische Prüfung und Bewertung der Rechnungslegung
  • Prüfung der Einzelbelege im Rahmen der Verwendungsnachweise und Umsetzung der Prüfergebnisse
  • Feststellung der zuwendungsfähigen Ausgaben und Erstellung entsprechender Schlussvermerke sowie Zinsberechnungen für zu viel abgerufene Fördermittel

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungsbezogene Ausbildung
  • Kenntnisse im öffentlichen Verwaltungs- und Haushaltsrecht, in der Lohn- und Gehaltsbuchung, im Bilanz- und Steuerrecht
  • Kenntnisse im Reisekostenrecht und Subventionsrecht von Vorteil
  • Fundierte Erfahrungen im Umgang mit dem PC, vor allem mit gängigen Anwendungsprogrammen (MS-Office)
  • Ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft sowie verbindliche Umgangsformen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 9a TVöD-Bund


Dienstort: Berlin

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.