Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: JCNS-2 - Quantenmaterialien und kollektive Phänomene
Kennziffer: 2019-403

test

In den Institutsbereichen JCNS-2 / PGI-4 des Jülich Centre for Neutron Science / Peter Grünberg Instituts entwickeln und nutzen wir Streumethoden an Großgeräten, um die strukturellen und magnetischen Ordnungen und Anregungen in neuartigen
Quanten-, Nano- und Funktionsmaterialien zu bestimmen und hierüber ein Verständnis für die makroskopischen Eigenschaften und Funktionalitäten zu erlangen. Für herausfordernde Fragestellungen stellen wir unsere Proben selbst her und charakterisieren diese im Labor.

Verstärken Sie unseren Schwerpunktbereich „Epitaktische Heterostrukturen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Physik / Materialwissenschaften

Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Leitung des Molekularstrahlepitaxie (MBE)- und Rasterkraftmikroskopie (AFM)- Labors
  • Herstellung von Heterostrukturen aus komplexen Übergangsmetalloxiden mit Hilfe von Molekularstrahlepitaxie und Hochdrucksputtern
  • Untersuchung von Grenzflächeneffekten zwischen z.B. ferromagnetischen und ferroelektrischen Dünnfilmen oder Ferromagneten und Supraleitern
  • In-situ Charakterisierung mit RHEED, LEED und Auger-Elektronen-Spektroskopie (AES)
  • Mitarbeit bei der Untersuchung von Ordnungsphänomenen an Laborinstrumenten (SQUID, MFM, MOKE) und mit Hilfe moderner Streumethoden an Neutronen- und Synchrotronröntgenquellen
  • Betreuung von Studierenden

Ihr Profil:

  • Sehr gut abgeschlossener Master und Promotion in Physik mit der Vertiefung Festkörperphysik oder Materialwissenschaften
  • Gute Kenntnisse in der Oberflächenphysik
  • Erfahrung in der Herstellung epitaktischer Dünnschichtsysteme
  • Gute Englischkenntnisse
  • Eine strukturierte und systematisch-zielführende Arbeitsweise
  • Freude am Experimentieren
  • Spaß an der Betreuung von Studierenden

Unser Angebot:

  • Anspruchsvolles und abwechslungsreiches wissenschaftliches Arbeiten in einem internationalen Team
  • Selbständiges Arbeiten an einer der modernsten Oxid-MBE-Anlagen sowie Einarbeitung in viele anspruchsvolle Charakterisierungsmethoden
  • Teilnahme an Konferenzen und an Messkampagnen an wissenschaftlichen Großgeräten
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 05.01.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-403: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.