Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: T - Technik und Betrieb
Kennziffer: 2020-067

Stellenanzeige

Der Geschäftsbereich Technik und Betrieb (T) verantwortet das technische Gebäudemanagement und trägt damit zum erfolgreichen Forschen bei. Zu den Aufgaben des Geschäftsbereiches gehören u. a. die Betriebsführung der gebäudetechnischen und versorgungstechnischen Netze, Anlagen und Einrichtungen des Forschungszentrums Jülich. Zur Zeit wird eine neue zentrale hocheffiziente Energieerzeugungsanlage zur Versorgung des Campus mit Wärme, Strom und Kälte im KWKK-Prozess errichtet. Die neue Anlage besteht im Wesentlichen aus drei BHKWs (ca. 13 MWel), zwei Heißwasserkesseln und einer Absorptionskältemaschine.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Leiter der Energieerzeugungsanlage / des Kraftwerks (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Energieerzeugungsanlage/des Kraftwerks
  • Bedarfsorientierte Erzeugung und unterbrechungsfreie Bereitstellung von Wärme, Strom und Kaltwasser an den festgelegten Übergabestellen
  • energetische, wirtschaftliche und organisatorische Optimierung des Anlagenbetriebes durch Anpassung/Steuerung der Fahrweisen der Anlagen und Berücksichtigung der aktuellen Rahmenbedingungen
  • Planung, Projektierung und Umsetzung von Maßnahmen zur Prüfung, Instandhaltung, Erhalt und Optimierung der Anlagen
  • Beseitigung von Störungen mit Eigen- oder Fremdpersonal auch außerhalb der regulären Arbeitszeit
  • Koordination und Abwicklung von Fremddienstleitungen von der Bedarfserfassung bis zur Leistungsfeststellung einschließlich Ein- und Unterweisung von Fremdfirmen, sowie Dokumentation der Arbeiten
  • Bearbeitung von behördlichen und gesetzlichen Aufgabenstellungen, wie z. B. dem Emissionshandel
  • Erstellung von Versorgungsanalysen für Strom, Wärme, Kälte, Erdgas und Wasserstoff zur Bedarfsplanung sowie Mitwirkung bei der Ausschreibung zur Beschaffung von Erdgas und Fremdstrom
  • Mitwirkung bei Planung, Projektierung und Umsetzung von Energieversorgungsmodellen und Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Energieversorgungssystems auf dem Campus
  • Unterstützung der Forschung bei der Realisierung des Großprojektes LLEC (Living Lab Energy Campus), z. B. durch Nutzung des bereitgestellten Wasserstoffs in den Energieerzeugungsanlagen

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium der Fachrichtung Versorgungstechnik, Maschinenbau oder Elektrotechnik
  • umfangreiche Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit
  • Qualifikation zum Kraftwerker oder Kesselwärter ist erwünscht
  • Kenntnisse zu einschlägigen Teilen von relevanten Gesetzen, Verordnungen, Vorschriften Normen und Regelwerken (z. B. Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), Treibhausgas-Emissionshandelsgesetz (TEHG) ,Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) und DVGW-Regelwerk
  • Kenntnisse zu den Vorschriften- und Regelwerken der Berufsgenossenschaften bzw. der gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sind erwünscht


Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine unbefristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13.04.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2020-067: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.