Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: D - Drittmittelmanagement
Kennziffer: 2020-193

test

Das Forschungszentrum Jülich erwirtschaftet ca. 300 Millionen Euro Drittmittel. Der überwiegende Anteil resultiert aus Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten für die Industrie, aus der Einwerbung von Fördermitteln aus dem In- und Ausland sowie aus Projektträgerschaften im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen.
Der Geschäftsbereich Drittmittelmanagement unterstützt die Organisationseinheiten des Forschungszentrums Jülich bei der Beantragung, Kalkulation, Koordinierung und Abrechnung sämtlicher Drittmittelaktivitäten. Darüber hinaus ist der Geschäftsbereich für die Vertragsangelegenheiten im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben verantwortlich. Aufgabe des Fachbereichs Nationale Förderprojekte im Geschäftsbereich Drittmittelmanagement ist die Beantragung, Kalkulation, Koordinierung und Abrechnung von Drittmittelprojekten in verschiedenen nationalen Förderlinien.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Sachbearbeiter (w/m/d) Projektadministration nationaler Förderprojekte

Ihre Aufgaben:

  • Betriebswirtschaftliche Projektadministration im Rahmen von nationalen Förderprojekten
  • Beratung und Unterstützung der Projektleiter in allen projektrelevanten Fragen
  • Klärung von Fragestellungen im Zusammenhang mit den anzuwendenden Förderrichtlinien
  • Kalkulation der Mengengerüste unter Einbeziehung der betriebswirtschaftlichen und administrativen Belange
  • Einreichung von Anträgen bei nationalen Fördermittelgebern
  • Projektbezogene Datenverarbeitung und -auswertung
  • Prüfung von Bewilligungsbescheiden
  • Beantragung von Verlängerungen und Änderungen in Abstimmung mit dem Projektleiter beim Geldgeber
  • Überwachung der laufenden Projekte unter anderem mittels SAP
  • Erstellen von Plan-/Ist-Vergleichen
  • Administrative Abrechnung im Rahmen von nationalen Förderprojekten

Ihr Profil:

  • Bachelorstudium der Betriebswirtschaft oder gleichwertiger Abschluss
  • Einschlägige Erfahrungen und Kenntnisse in den oben genannten Aufgabenbereichen
  • Idealerweise naturwissenschaftliche Grundkenntnisse sowie Kenntnisse der einschlägigen Rechts- und Verwaltungsvorschriften wie Handels- und Steuerrecht, öffentliches Preisrecht sowie Vertragsrecht.
  • Erfahrung im Umgang mit den gängigen PC-Anwendungsprogrammen (MS-Office) sowie gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit und zur Einarbeitung in vertragsrechtliche Fragestellungen
  • Selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
  • Selbstsicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen sowie Kreativität

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine auf zwei Jahre befristete Position als Elternzeitvertretung
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21.07.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.