Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IBG-4 - Bioinformatik
Kennziffer: 2020-256

Stellenanzeige

Das neu gegründete Institut für Bioinformatik (IBG-4) im Institut für Bio- und Geowissenschaften konzentriert sich auf Methoden und Algorithmen, um ein grundlegendes und anwendbares Verständnis hochdimensionaler biologischer Daten und Prozesse mit Schwerpunkt auf Pflanzen und Mikroben zu erlangen. Die IBG-4 Bioinformatik ist national und international führend auf den Gebieten des Pflanzendatenmanagements, modernster Methoden zur Analyse von pflanzlichen Omics Daten und bei der Integration, Interpretation und Visualisierung hochdimensionaler Omics Daten im Bereich der Bioökonomie. Das Team konzentriert sich auf Wissensmanagement und Datenintegration, klassische Bioinformatik und maschinelles Lernen, insbesondere für die Vorhersage von Phänotypen zu biologischen Fragen, die die transkriptionelle Umprogrammierung von Pflanzen während der abiotischen Stressantwort, die Identifizierung von Stoffwechselwegen für sekundär Metaboliten und das Verständnis der pflanzlichen Zellwandbiosynthese betreffen.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftskoordinator (w/m/d) Data Management / Bioinformatik

Ihre Aufgaben:

  • Sie koordinieren und leiten das Datenmanagementteam der IBG-4, das in interdisziplinären nationalen und internationalen Forschungsprojekten arbeitet. Insbesondere koordinieren Sie unsere Aktivitäten in der deutschen nationalen Forschungsdateninfrastruktur für Pflanzenwissenschaften in DataPLANT und den NFDI4AGRI-Konsortien.
  • Sie stehen in enger Verbindung mit dem deutschen ELIXIR-Knoten de.NBI und dem europäischen EOSC-Projekt und interagieren eng mit einer interdisziplinären Gruppe von Wissenschaftlern, die große Datensätze z.B. aus Omic wissenschaftlichen Disziplinen generieren, weswegen Sie Interesse und Kompetenzen in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Stakeholdern in Deutschland und international benötigen.
  • Sie konzipieren und leiten die eigene Einwerbung von Fördermitteln und übernehmen die Mitbetreuung von Doktoranden.

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) und Promotion in Bioinformatik, Informatik, Datenwissenschaften o.ä.
  • Sehr gute Fähigkeiten im Management wissenschaftlicher Projekte
  • Kenntnisse in der Verwaltung großer Datenmengen, Grundkenntnisse in Softwaredesign und -entwicklung, Erfahrung in der wissenschaftlichen Datenanalyse und Datenvisualisierung
  • Fundiertes Wissen und Erfahrung im Bereich Datenmanagement Themen wie Ontologien, Datencontainer, FAIR-Daten, etc.
  • Gute Publikationserfahrung und Erfahrung im Verfassen von Projektberichten
  • Kontakte zur wissenschaftlichen Gemeinschaft
  • Strukturiertes und analytisches Denken sowie eine systematische, sorgfältige Arbeitsweise
  • Starke Kommunikations- und Teamarbeitsfähigkeiten
  • Idealerweise Erfahrung im Projektmanagement
  • Erfahrung mit der Akquisition und Verwaltung von Drittmitteln ist ein Plus
  • Hervorragende Englisch-Kenntnisse sind notwendig, gute Deutschkenntnisse sind ein Plus

Unser Angebot:

  • Exzellente wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Kreatives und internationales Team, das an den Grenzen der Wissenschaft forscht
  • Interdisziplinäre Datenwissenschaft und angewandte Bioinformatik in einem hoch produktiven Forschungsprojekt
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Eine hochmotivierte Gruppe sowie ein internationales und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einer der größten Forschungseinrichtungen Europas
  • Unterstützung der beruflichen Entwicklung durch Teilnahme an spezifischer Fortbildung
  • Ein Vertrag für die Dauer von fünf Jahre mit der Option einer Verlängerung oder eines unbefristeten Vertrages
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13.09.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.