Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: PTJ - Projektträger Jülich
Kennziffer: 2020-425

test

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) setzen wir im Geschäftsbereich „Gründungs-, Transfer- und Innovationsförderung“ (GTI) unter anderem das Förderprogramm „WIPANO – Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ im Fachbereich „Technologietransfer“ (GTI 2) um. Mit diesen Programmen unterstützt die Bundesregierung insbesondere den Technologie- und Wissenstransfers durch Patente, Normung und Standardisierung zur wirtschaftlichen Verwertung innovativer Ideen von Hochschulen und Unternehmen.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Betriebswirt (w/m/d) oder Verwaltungswirt (w/m/d) im Bereich Wissen, Patente und Normen

Ihre Aufgaben:

  • Beratung der Antragstellerinnen und Antragsteller aus Wissenschaft und Wirtschaft zu allen betriebswirtschaftlichen und finanztechnischen Fragen der von uns betreuten Forschungs- und Innovationsförderprogramme
  • Prüfung und Bewertung der Bonität der Antragstellerinnen und Antragsteller, der Finanzierungspläne und Vereinbarungen mit weiteren öffentlich-rechtlichen Geldgebern
  • Vorbereitung der finanziellen Aspekte der Förderentscheidung
  • Begleitung der bewilligten Vorhaben während ihrer Laufzeit
  • Steuerung der Mittelbereitstellung und Prüfung der Mittelverwendung
  • Bewertung der Änderungsanträge der Zuwendungsempfänger sowie der Widerrufs- oder Kürzungsbescheide

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes betriebs- oder verwaltungswirtschaftliches Hochschulstudium (Bachelor, Diplom FH) oder vergleichbarer betriebswirtschaftlicher Abschluss (z.B. staatlich geprüfter Betriebswirt)
  • Kenntnisse im öffentlichen Verwaltungs- und Haushaltsrecht, Bilanz- und Steuerrecht sowie Vertrags- und Insolvenzrecht von Vorteil
  • Interesse an forschungs- und innovationspolitischen Fragestellungen
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft sowie verbindliche Umgangsformen
  • Sachbezogenes Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit sowie 30 Urlaubstage im Jahr
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 9b-9c

TVöD-Bund

  • Dienstort: Berlin


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.