Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-3 - Techno-ökonomische Systemanalyse
Kennziffer: 2020D-107

test

Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3) erforschen wir, wie wir ein nachhaltiges Energiesystem erreichen können und wie dieses aussehen könnte. Hierfür entwickeln wir vielfältige hochkomplexe und sehr detaillierte techno-ökonomische Modelle, mit denen wir lokale bis hin zu globalen Energiesystemen integriert betrachten, um das Vorankommen der Energiewende wissensbasiert bestmöglich zu unterstützen.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Doktoranden (w/m/d) für Energiesystemmodellierung

Ihre Aufgaben:

Unterstützen Sie uns dabei, Orientierungswissen für Politik, Industrie und Gesellschaft für das Gelingen der Energiewende zu liefern, indem Sie unser Team u. a. in folgenden Themengebieten verstärken:

  • Erneuerbare Energiepotentiale als Nukleus für alle Lösungsansätze für die Energiewende
  • Sektorkopplung und integrierte Infrastrukturen als Rückgrat des Energieversorgungssystems
  • Weltweiter Handel mit erneuerbaren Ressourcen wie Wasserstoff, Power-to-Liquid Produkten usw., um global die besten Transformationspfade zu finden
  • Energieszenarien des kompletten Energiesystems als Fundament zur wissensbasierten Entscheidungsunterstützung



Finden Sie eines dieser Themen spannend oder haben weitergehende innovative Ideen? Dann bewerben Sie sich! Wir freuen uns über engagierte neue Kolleginnen und Kollegen, die mit uns Lösungswege für die Energiewende finden. Geben Sie in Ihrer Bewerbung bitte auch an, für welches Thema Sie sich besonders interessieren.

Je nach Themengebiet umfassen Ihre Aufgaben unter anderem die

  • Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen im Kontext der Energiesystemmodellierung (z.B. Einfluss des Klimawandels auf erneuerbare Energien, integrierte Infrastrukturmodellierung, holistische Energieszenarien)
  • Modellierung und Implementierung von Energiesystemen in Python
  • Betreuung von Studierenden
  • Teilnahme an Projekttreffen und Zusammenarbeit mit internen und externen Projektpartnern
  • Präsentation Ihrer Forschungsergebnisse auf (internationalen) Tagungen und Konferenzen sowie Publikation in einschlägigen Journals

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium (Master) der Ingenieurswissenschaften (Energietechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen), Physik oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Kenntnisse in Energietechnik sowie idealerweise in der Energiesystemmodellierung und Energiewirtschaft
  • Programmierkenntnisse, idealerweise in Python
  • Fließende Englisch- und/oder Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
  • Selbstständige und analytische Arbeitsweise

Unser Angebot:

  • Tragen Sie mit uns gemeinsam dazu bei, Lösungswege für die Energiewende zu finden
  • Ein hochmotiviertes und internationales Team in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur – optimale Voraussetzungen für umfangreiche Systemanalysen
  • Beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten im Home-Office
  • Möglichkeit zur Teilnahme an (internationalen) Konferenzen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot als Unterstützung für eine erfolgreiche Promotion
  • Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissenschaftliche/n Betreuer/in
  • In der Regel einen Vertrag für den Zeitraum von 3 Jahren im Rahmen einer Promotion an der RWTH Aachen
  • Vergütung analog der Entgeltgruppe 13 (50 %) des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund). Eine über die Grundvergütung hinausgehende Vergütung ist ggf. möglich.


Informationen zur Beschäftigung als Doktorand (w/m/d) im Forschungszentrum Jülich finden Sie hier http://www.fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs

Bei fachlichen Rückfragen zur Position wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Heidi Heinrichs, h.heinrichs@fz-juelich.de. Bitte senden Sie keine Bewerbungsunterlagen an diese E-Mail-Adresse, es können ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt werden, die über unser online-Portal eingereicht werden. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier: https://www.fz-juelich.de/portal/DE/Karriere/Bewerbungs-%20und%20Auswahlprozess/Bewerbungstipps/_node.html

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.