Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IBG-3 - Agrosphäre
Kennziffer: 2022-178

Km-skalige regionale Klimamodellierung

Am Institut für Bio- und Geowissenschaften - Agrosphäre (IBG-3) tragen wir mit unseren Arbeiten zu einem verbesserten Verständnis hydrologischer und bio-geochemischer Prozesse in terrestrischen Systemen bei. In den Arbeiten nimmt die supercomputergestützte integrierte Simulation terrestrischer Systeme und die Analyse sehr großer Datenmengen eine zentrale Rolle ein. Dazu wurde 2011 ein standortübergreifendes Kompetenzzentrum für „High-Performance Scientific Computing in Terrestrial Systems“ (HPSC TerrSys) gegründet, welches unter dem Dach des Geoverbundes ABC/J (einer Allianz der Universitäten RWTH Aachen-A, Bonn-B, Köln-C und des Forschungszentrums Jülich-J) in Kooperation mit der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) betrieben wird. Übergreifendes Ziel ist es dabei, den Herausforderungen, die sich durch Klimawandel und Verknappung natürlicher Ressourcen ergeben, zu begegnen. Am IBG-3 arbeiten wir zudem sehr eng mit dem Jülich Supercomputing Centre (JSC) zusammen.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Hochaufgelöste hydrometeorologische Modellierung (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

Die Stelle ist angesiedelt im Helmholtz Impuls- und Vernetzungsfonds Projekt ADAPTER ("Innovative und simulationsgestützte Produkte für eine wetter- und klimaresiliente Landwirtschaft", https://www.adapter-projekt.de ) und dem Innovationslabor Digitales Geosystem-Rheinisches Revier https://www.biooekonomierevier.de/Innovationslabor_DG_RR als Teil des BMBF Projekts „Modellregion BioökonomieREVIER Rheinland”, einem Strukturwandelprojekt zur Energiewende und dem Kohleausstieg.

Die Hauptaufgaben sind:

  • Der Betrieb- und die Wartung eines voll implementierten und dokumentierten integrierten hydrologischen Modellsystems (ParFlow/CLM) in hoher räumlicher Auflösung für Ensemble-Vorhersagen über Deutschland und Nachbarregionen https://www.adapter-projekt.de/wetter-produkte/vorhersagen-parflow-clm-deutschland-und-nachbargebiete.html bzw. https://www.wasser-monitor.de
  • Die Konfiguration und der Betrieb eines existierenden, konvektionserlaubenden regionalen Erdsystemmodells (TSMP: COSMO + Community Land Model + ParFlow, https://www.terrsysmp.org ) im Vorhersage- und Monitoring-Betriebsmodus zur Analyse von Prozessen und Wechselwirkungen im terrestrischen Wasserkreislauf
  • Die Mitarbeit an der Entwicklung einer prototypischen modularen Geosystem-Infrastruktur, die hochaufgelöste Simulationsrechnungen, Beobachtungsdaten einer Multi-Sensorplattform und ein Dateninformationssystem bzw. Produktplattform auf den HPC Systemen des Jülich Supercomputing Centre verbindet (z.B. Assimilation von Bodenfeuchtemessungen in hydrologische Modelle)
  • Eigenständige Auswertungen und Veröffentlichungen (z.B. Land-Atmosphäre Wechselwirkungen, Wasserressourcen) zu den Simulationsprodukten (Vorhersagen und Klimatologien) und Entwicklungen neuer spezifischer, landwirtschaftsrelevanter Diagnostiken und Informationsprodukte in enger Abstimmung mit den Akteuren aus der unseren (Landwirtschafts-)Praxisnetzwerken

Ihr Profil:

  • Wissenschaftlicher Universitäts- oder Fachhochschulabschluss (Master) in einem der folgenden Bereiche: Agrarwirtschaft, Meteorologie, Hydrologie, Geowissenschaften, Informatik, Angewandte Mathematik, Ingenieurswissenschaften. Eine einschlägige Promotion und Fachveröffentlichungen sind von Vorteil aber nicht Voraussetzung.
  • Sichere Nutzung von Linux (Kommandozeile)
  • Gute Programmierkenntnisse in Python, Fortran oder C/C++
  • Erfahrung im Umgang und Betrieb eines numerischen Vorhersagemodells, z.B. Wettervorhersage, idealerweise in Großrechnerumgebungen, ist sehr von Vorteil, aber keine Voraussetzung
  • Grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Meteorologie, Hydrologie oder Landwirtschaft sind von Vorteil
  • Teamarbeit in einem internationalen, interdisziplinären, institutsübergreifenden Team und mit den Projektpartnern sowie Zusammenarbeit mit Experten aus der Landwirtschaft
  • Englische Sprachkenntnisse sind erforderlich; die Stelle selbst erfordert verhandlungssichere Deutschkenntnisse
  • Sehr gutes Kommunikations- und Organisations-Talent

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Neueste Supercomputing Technologien an einem der führenden europäischen HPC Zentren und modernste Messtechnik
  • Umfangreiche wissenschaftliche und technische Weiterbildungsangebote
  • Teilnahme an nationalen und internationalen Workshops und Konferenzen
  • Flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur vollzeitnahen Teilzeit sowie 30 Urlaubstage im Jahr


Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe EG 13 TVöD-Bund.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potentiale verwirklichen können, ist uns wichtig.

Zusatzinformationen

Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

Glassdoor #10 der besten Arbeitgeber 2022