Navigation und Service

Pflege von Angehörigen

Möglichkeiten und Instrumente zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Beratung und Ansprechpersonen

Spätestens wenn eine akute Pflegesituation eintritt, benötigen Mitarbeitende Informationen darüber, welche Möglichkeiten es gibt, den Beruf mit der Pflegeverantwortung zu vereinbaren und welche Angebote sie nutzen können. Über Rahmenbedingungen und betriebliche Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit informiert das Büro für Chancengleichheit.
Die Sozialberatung hilft darüber hinaus, mit akuten Krisensituationen umzugehen und Entscheidungen zu treffen. Sie unterstützt pflegende Beschäftigte während der oft lange andauernden und anstrengenden Pflegezeit.

Informationsveranstaltungen und Vorträge

Das Büro für Chancengleichheit bietet zusammen mit der Sozialberatung Vortragsreihen an, die präventiv wirken können. Externe Expert*innen werden dazu ins Forschungszentrum eingeladen.

Austausch in der Gruppe pflegender Angehöriger

Unter der Leitung der Sozialberatung trifft sich eine Gruppe von Mitarbeitenden des Forschungszentrums, die neben ihrer Berufstätigkeit einen Angehörigen pflegen oder betreuen. Sie bekommen Informationen zu verschiedenen Bereichen rund um das Thema Pflege, lernen von den Erfahrungen anderer und können den eigenen Umgang mit belastenden Situationen besprechen und überdenken.

Flexibilisierung von Arbeitszeit und -ort

Häufig resultiert die Doppelbelastung aus dem Wettbewerb um die Ressource Zeit. Gewünscht ist, auf Unvorhersehbares flexibel reagieren und kurzfristig auf die eigene Arbeitszeitgestaltung Einfluss nehmen zu können.
Telearbeit (Intranet), Mobiles Arbeiten (Intranet), Gleitzeit (Intranet), Teilzeit (Intranet) und Arbeitsbefreiung (Intranet) können nützliche Instrumente zur Vereinbarkeit sein.

Pflegezeit

Mit der so genannten Pflegezeit wird berufstätigen Personen die Möglichkeit gegeben, sich freistellen zu lassen oder die Arbeitszeit zu reduzieren, um pflegebedürftige nahe Angehörige zu Hause zu pflegen.

Gesetzliche Regelungen zur Pflegezeit (Präsentation Marcel Petermann) (Intranet)

Angebote für Führungskräfte

Immer mehr Führungskräfte bemerken, dass das Thema Pflege für viele Beschäftigte an Relevanz gewinnt. Führungskräfte spielen gleichzeitig die zentrale Rolle bei der Umsetzung von Vereinbarkeitsmaßnahmen. Im Rahmen der Informationsveranstaltungen „Familienbewusste Unternehmenspolitik im Führungsalltag“, aber auch darüber hinaus können sich Führungskräfte durch das BfC informieren und beraten lassen sowie ihre Anliegen und Anregungen platzieren.

Kontakt:

Büro für Chancengleichheit (BfC)

Margaretha Wirtz

Sozialarbeiterin

📞 02461 61-2624

📧 mar.wirtz@fz-juelich.de

Sozialberatung (Intranet) im Betriebsärztlichen Dienst (P-M)