HyperLab

Das Hyperspectral Lab System (Abb. 1) wird das funktionelle Verständnis der Eigenschaften von Trieben durch hochauflösende bildgebende Spektroskopie erleichtern.

Abb. 2 (a) RGB image of a healthy (left) and a senescence (right) leave
Abb. 3 (b) NDVI image of the same leaves. Red --> healthy, blue --> senescence

Es wird für jedes Pixel eine eindeutige spektrale Signatur liefern, die unser Verständnis der Verteilung chemischer Pflanzenbestandteile auf Blatt- und Pflanzenebene verbessern wird (Abb. 2 (a), (b)).

Die wichtigsten Komponenten des Systems sind:

HyperLab
Abb. 1 Hyperspectral lab scanner set up
  • Hyperspektrales Bildgebungssystem: ImSpector V10E (Spectral Imaging Ltd., Oulu, Finnland). Zeilen-Scanner mit einem Spektralbereich von 400 bis 1000 nm und einer spektralen Auflösung von bis zu 2,8 nm.
  • Linse: SP-OLE23 (Spectral Imaging Ltd., Oulu, Finnland) mit 23 mm, f/2.4, C-Mount, E-Serie, und 400-1000nm.
  • Zeilenscanner: SP-X-Stage40 (Spectral Imaging Ltd., Oulu, Finnland).
  • Beleuchtungssystem: Drei ASDPro-Lampen (Analytic Spectral Devices (ASD), Boulder, USA).

Kontakt

  • Institut für Bio- und Geowissenschaften (IBG)
  • Pflanzenwissenschaften (IBG-2)
Gebäude 06.2 /
Raum 406b
+49 2461/61-2638
E-Mail
Letzte Änderung: 31.08.2022