Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Bibliothekar (w/m/d)

titel

Die Zentralbibliothek (ZB) ist verantwortlich für eine umfassende und hochwertige Literatur- und Informationsversorgung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Forschungszentrums. Im DFG-Projekt Transform2Open widmen sich die Projektpartner Helmholtz Open Science Office, UB Potsdam und Forschungszentrum Jülich der Weiterentwicklung von Budgets, Kriterien, Kompetenzen und damit verbundenen Prozessen an wissenschaftlichen Einrichtungen rund um die finanziellen Dimensionen der OA-Transformation. Ein besonderer Schwerpunkt von Transfom2Open liegt auf Verfahren zur Förderung der Kostentransparenz auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene. Den Kern des Projekts bilden Dialogforen, in denen Strategien, Konzepte und Maßnahmen zur Gestaltung der OA-Transformation an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen erarbeitet werden. Die im Rahmen des Projekts am Forschungszentrum Jülich angesiedelte Stelle widmet sich schwerpunktmäßig dem Arbeitspaket im Bereich Kostenmonitoring und arbeitet dabei auch mit dem Open Access Monitor Deutschland zusammen.

Ausschreibender Bereich
ZB
Kennziffer
2022-351

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung von Strategien zum Monitoring von Kosten für das Publizieren an wissenschaftlichen Einrichtungen und Erarbeitung von Vorschlägen zu dessen Weiterentwicklung
  • Organisation und Veranstaltung eines Workshops zum Thema Kostenmonitoring
  • Erstellung eines Reports zum Stand etablierter Verfahren des Kostenmonitorings
  • Erstellung einer Handreichung für Entscheider:innen an wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Zusammenarbeit mit den Projektpartnern sowie Mitarbeit in und Rückkopplung mit den weiteren Arbeitspaketen des Projekts, vor allem im Bereich der Optimierung von Arbeitsprozessen rund um den Umgang mit Publikationen und Gebühren sowie dem organisationsübergreifenden Einsatz von Finanzmitteln
  • Kommunikation mit der Community und nachhaltige Dokumentation der verschiedenen Stufen der Arbeitsergebnisse

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie bibliothekarische Fachprüfung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken, Staatsexamen für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken oder gleichwertige Zusatzausbildung im Informations-/ Dokumentationswesen
  • Vertrautheit mit den nationalen und internationalen Entwicklungen im Bibliotheks- und Publikationswesen
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen bei der strukturierten Erfassung und Weiterverarbeitung von Metadaten
  • Gute Kenntnisse im Bereich Schnittstellen und Datenstandards
  • Kenntnisse bei der Bearbeitung und Verwaltung von Publikationsgebühren und Erfahrungen im Umgang mit entsprechenden Tools und Plattformen
  • Erfahrungen bei der Organisation und Durchführung von Workshops, Interviews und Umfragen sowie im Projektcontrolling sind von Vorteil

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Ein inspirierendes Arbeitsumfeld in einer digitalen und zukunftsorientierten Bibliothek
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • Ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik
  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • Flexible Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit zur Arbeitsplatzteilung
  • 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei


Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Eine auf 3 Jahre befristete Stelle. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z.B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potentiale verwirklichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 30.9.2022

Jetzt bewerben

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

Letzte Änderung: 06.09.2022