Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Koordinator (w/m/d) für das Bernstein Netzwerk

titel

Die Bernstein Coordination Site (BCOS) ist eine Außenstelle des Forschungszentrums und Teil des Instituts für Neurowissenschaften und Medizin (INM). Die BCOS ist die nationale und internationale Repräsentation des Bernstein Netzwerks Computational Neuroscience ( https://bernstein-network.de ). Sie unterstützt die Wissenschaftler:innen des Bernstein Netzwerks mit einer breiten Palette an Maßnahmen, z. B. durch die Organisation der jährlichen Bernstein Konferenz und anderen gemeinsamen Veranstaltungen, Vertretung des Netzwerks bei internationalen wissenschaftlichen Konferenzen sowie einer zentralen Presse und Öffentlichkeitsarbeit.

Ausschreibender Bereich
INM-1
Kennziffer
2022-474

Ihre Aufgaben:

  • Projektleitung für die Bernstein Konferenz: Planung, Organisation und Durchführung, sowie Organisation der Ausstellung, Kontakt mit den Industrievertretern
  • Planung, Organisation und Durchführung von weiteren wissenschaftlichen Veranstaltungen und Workshops im Bereich Computational Neuroscience sowie Veranstaltungen für die Öffentlichkeit
  • Ausschreibung und Durchführung von Nachwuchspreisen, Betreuung der Preisträger, Fellows und Jurymitglieder
  • Konzeption und wissenschaftliche Koordination verschiedener Maßnahmen zur Vernetzung innerhalb des Bernstein Netzwerks
  • Repräsentation des Bernstein Netzwerks auf nationalen und internationalen wissenschaftlichen Tagungen
  • Proaktive Informationsgewinnung hinsichtlich aktueller Entwicklungen bezüglich Förderinstrumenten für die Wissenschaft
  • Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie
  • Erstellen von Berichten und Artikeln für verschiedene Publikationsmedien des Bernstein Netzwerks
  • Unterstützung bei der Verfassung von Anträgen, Reports und Gutachten
  • Unterstützung der Leitung z. B. durch Übernahme übergeordneter Organisationsaufgaben
  • Betreuung von Gästen und Kooperationspartnern

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, möglichst mit Promotion
  • Kenntnisse der Neurowissenschaften und Computational Neuroscience
  • Mehrjährige Erfahrung im Bereich Wissenschaftsmanagement, insbesondere in der Organisation von wissenschaftlichen und öffentlichen Veranstaltungen
  • Sehr gute Kenntnisse im Einsatz von Software für Projektplanung, Textverarbeitung (Latex, Word), Präsentationen (PowerPoint), Terminplanung und Webseiten
  • Starkes Organisationsgeschick und ausgeprägte Multitasking-Fähigkeit
  • Sehr selbstständiges und proaktives Arbeiten mit sehr hohem Qualitätsbewusstsein
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksformen in Deutsch und Englisch, insbesondere beim Verfassen wissenschaftlicher und administrativer Texte
  • Belastbarkeit und sachbezogenes Durchsetzungs- und Einfühlungsvermögen
  • Bereitschaft zu häufigen innerdeutschen und internationalen Reisen
  • Hohes Maß an Flexibilität und Servicebereitschaft

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz an der Universität Freiburg sowie am Forschungszentrum Jülich
  • Ein kreatives Team mit internationaler Perspektive und großem Gestaltungsspielraum
  • Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familienbewusste Unternehmenspolitik
  • Flexible Arbeitszeitmodelle sowie eine Vollzeittätigkeit, die auch vollzeitnah ausgeübt werden kann
  • Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice
  • 30 Tage Urlaub und eine Regelung für freie Brückentage (z. B. zwischen Weihnachten und Neujahr)


Wir bieten Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe in einem internationalen und interdisziplinären Arbeitsumfeld. Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung im Bereich der Entgeltgruppe 13 nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).

Dienstort: Freiburg

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit vielfältigen Hintergründen, z. B. hinsichtlich Alter, Geschlecht, Behinderung, sexueller Orientierung / Identität sowie sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft. Ein chancengerechtes, diverses und inklusives Arbeitsumfeld, in dem alle ihre Potentiale verwirklichen können, ist uns wichtig.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah.

Jetzt bewerben

Fragen zur Ausschreibung?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.

Letzte Änderung: 08.12.2022