IBI-3: Innovativer Malaria Schnelltest
Ausgezeichnet mit dem NRW Innovationspreis

Dr. Gabriela Figueroa Miranda vom Institut für Bioelektronik des Forschungszentrums Jülich wurde am Montag, 23. Mai 2022, stellvertretend für ihr Team mit dem Innovationspreis des Landes NRW in der Kategorie "innovation2business" ausgezeichnet.

Pressemitteilung zur Preisverleihung lesen


Wissenstransfer: IEK-3 Web-App
No-Stream berechnet Folgen von Erdgas-Stopp

Mit dem Krieg in der Ukraine steht ein Stopp der Erdgaslieferungen aus Russland im Raum. Eine neue Web-Applikation des Forschungszentrums Jülich macht es nun möglich, die Folgen eines solchen – kompletten oder teilweisen – Embargos auf die deutschen Erdgasvorräte zu ermitteln.

Pressemitteilung zur No-Stream Web-App lesen



Weitere Erfolge

Jülicher Expertise in Anwendung
Radiotracer für Hirntumordiagnostik freigegeben

Ein im Forschungszentrum Jülich entwickeltes Untersuchungsverfahren für die medizinische Anwendung erstmalig in Deutschland freigegeben und durch die Krankenkassen erstattet. Inzwischen greifen Fachärzt:innen aus einem Umkreis von mehr als 300 Kilometern auf die Expertise des Jülicher Instituts zurück.

Pressemitteilung zum Untersuchungsverfahren lesen

Preiswertes und effizientes Material entwickelt
Ein Schwamm fürs Treibhausgas

effzett 3-21: Experten aus Jülich haben ein preiswertes Material entwickelt, das Kohlendioxid effizient aus Industrieabgasen entfernen kann. Zur Herstellung nutzten sie eine Technologie, die bereits über einhundert Jahre alt ist.

Artikel zum Treibhausgas-Schwamm lesen




Alle Pressemitteilungen des FZ Jülich

Lesen Sie weitere interessante Mitteilungen zur Forschung, Erfolgen und Entwicklungen des FZ Jülich auf den Presseseiten:


Jülicher Experten

Übersicht Forschungsgebiete




Letzte Änderung: 22.08.2022