Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio- und Geowissenschaften

Navigation und Service


Phänotypisierung von Miniplots im mittleren Durchsatz

Arbeitspaket 2

Gewächshaus AgroHort-Phäno mit Zugang zur FreiflächeGewächshaus AgroHort-Phäno mit Zugang zur Freifläche

Die Phänotypisierung von kleinen Beständen stellt den zweiten Schritt innerhalb der geplanten Phänotypisierungskette dar. Während es im vorherigen Arbeitspaket jedoch noch um einzelne Pflanze ging, treten sie hier nun für kleine Gruppen in den Hintergrund. Es geht vermehrt auch um die Interaktionen der Pflanzen, die hier in einem kleinen Ausschnitt des Felds unter kontrollierten Bedingungen untersucht werden soll.

Der Aufbau der Anlage erfolgt am Campus Klein-Altendorf der Universität Bonn. Im Gewächshaus AgroHort-Phäno ist ein zweiter Abschnitt für Anlagen zur Phänotypisierung des Forschungszentrums vorgesehen. Da die Pflanzcontainer auch ins Freiland verbracht werden sollen, ist hier auch eine an das Gewächshaus angrenzende Freifläche für die Anlage reserviert. Über eine Tür stehen beide Areale in Verbindung und ermöglichen das Verfahren der Container, je nach Versuchsanforderung.

Abteilung des Gewächshauses von Innen Abteilung des Gewächshauses von Innen

Im Rahmen dieses Arbeitspakets wird eine Anlage zur Phänotypisierung von kleinen Beständen in mobilen Containern etabliert. Diese werden so aufgebaut, dass auch große Pflanzen in feldtypischen Abständen angezogen werden können. Die Anlage soll ansonsten weitgehend automatisiert laufen, was Versorgung und Messung betrifft. Als Komponenten zur Erfassung von Wurzeleigenschaften sind destruktive Wurzelanalytik und Röhren zur Wurzelbeobachtung vorgesehen.

In Jülich existieren bereits Erfahrungen mit ähnlichen Boxen. An die hier eingesetzten Container werden jedoch weitergehende Anforderungen gestellt. So wird es möglich sein Drainagewasser aufzufangen. Ein wichtiger Punkt dieser Anlage besteht in der Möglichkeit die Container sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland aufzustellen. Diese Möglichkeiten in der Versuchsgestaltung sind einmalig und werden eine Vielzahl an neuen Erkenntnissen liefern.

Zusatzinformationen

EU EFRE
 

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Öffnet neues Fenster

 

 

 

Ziel 2-Programm 2007 – 2013

Europa -
Investition in unsere Zukunft


Öffnet neues Fenster

Förderkennzeichen 005-1105-0035

 

Ansprechpartner

    The view renderListEntry[ListEntry] for document type ConfigString was not found.

 

Themen

 

 

Forschungsbereich

 

 

 

CROP.SENSe.net

Kompetenznetzwerk für Phänotypisierungsforschung

Öffnet neues Fenster

 


Servicemenü

Homepage