Aktuelle Meldungen

Gruppenfoto Besuch Ministerin

Wissenschaftsministerin besucht Helmholtz-Institut Münster und MEET Batterieforschungszentrum

Forschungsreise „#möglichmacher“: Wissenschaftsministerin Pfeiffer-Poensgen besucht Batterieforschung in Münster

Zweite Kohorte Baccara

Internationales Interesse an BACCARA: 17 Studierende starten Promotionsstudium

Sie kommen aus Indien, Indonesien, Russland, Südkorea und Deutschland: 17 Nachwuchsforschende nehmen zum Wintersemester 2021/22 ihr Studium in der internationalen Forschungsschule für Batterie-Chemie, Charakterisierung, Analyse, Recycling und Anwendung BACCARA auf.

Einheitsbotschafter Prof. Dr. Martin Winter

Martin Winter ist Einheitsbotschafter des Landes NRW

Batterieforscher Prof. Dr. Martin Winter ist neuer Einheitsbotschafter des Landes Nordrhein-Westfalen. Er wurde auf Vorschlag von Ministerpräsident Armin Laschet gemeinsam mit der Herzchirurgin Dr. Dilek Gürsoy ernannt.

Tabea und Fabian bereiten Anschauungsmaterial vor.

„Es macht mir schlichtweg Spaß, mit jungen Menschen zu arbeiten“

Tabea Mildenberger ist Chemisch-technische Assistentin und Fabian Deckwirth ist Chemielaborant am Helmholtz-Institut Münster. Im Interview berichten sie, warum sie sich für eine Fortbildung zur Ausbilderin und zum Ausbilder für chemische Berufe entschieden haben.

Das HI MS

Das Helmholtz-Institut Münster (HI MS) mit der Denomination „Ionenleitung in der Energiespeicherung“ (IEK-12) wurde 2014 durch das Forschungszentrum Jülich, die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster) und die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH Aachen) gegründet. Es ist dem Institut für Energie und Klimaforschung (IEK) des Forschungszentrums Jülich zugeordnet.

Das internationale und interdisziplinäre Team des HI MS erforscht neue Batterietechnologien auf der Basis innovativer Elektrolyte.Mehr

Das Institut