Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Methoden und Modelle

Wir verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz von der Ingenieurswissenschaft bis hin zu den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und einen multi-disziplinären methodischen Zugang. Dazu zählen Methoden aus Sozial- und Wirtschaftswissenschaft wie auch aus dem Ingenieursbereich, der mathematischen Modellierung und Statistik sowie der Umweltwissenschaft. Diese Ansätze bilden die Grundlage für die Durchführung von Nachhaltigkeitsbewertungen, die Darstellung multi-kriterieller und Multi-Akteur-basierter Entscheidungsfindung und die Entwicklung von Zukunftsszenarien.


Auf den verschiedenen Systemebenen entwickeln wir Computer-basierte Modelle. Dazu zählen Prozesskettenansätze, energiewirtschaftliche und -technische Modelle, sowie agenten-basierte und multi-kriterielle Modelle für Entscheidungsfindungen. Um gesellschaftlich realisierbare Transformationspfade in Szenarien zu beschreiben, die Präferenzen und Verhaltensweisen von Akteuren zu berücksichtigen und eine Nachhaltigkeitsbewertung durchführen zu können, entwickeln wir integrierte Modellansätze. Im Mittelpunkt stehen Module zur Spezifizierung von Akteursgruppen, der Berücksichtigung von motivationalen Grundlagen und dem Ausweis von ökonomischen, ökologischen und sozialen Impacts, aber auch von Verlässlichkeit und Versorgungssicherheit. Hinsichtlich Nachhaltigkeitsbewertungen von Transformationspfaden und Energietechniken verfolgen wir einen hohen Grad an Transparenz und Objektivität.


Methoden und Modelle


Servicemenü

Homepage