Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Urbanisierung: Energiewende in NRW im Spannungsfeld von Stadt und Land (EnerUrb)

Beschreibung
Das Projekt EnerUrb befasst sich mit den Wechselwirkungen von politischen, sozialen und kulturellen Implikationen der urbanen und ländlichen Energiewende unter Berücksichtigung des Nexus von Wasser, Energie, Landwirtschaft und Ernährung. Es zielt darauf ab, die nicht-technischen Aspekte der Energiewende in Verbindung mit der Urbanisierung zu erfassen und zu einem ganzheitlicheren Verständnis der Energiewende zu gelangen. Das Projekt beabsichtigt ebenfalls zu einer nachhaltigeren Gestaltung dieser Prozesse beizutragen. Ermöglicht wird dies insbesondere durch die Integration von Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertretern der politischen Kommunal- und Landesebene in das Forschungsvorhaben. Es geht dabei nicht nur um die Erforschung von Bürger(innen)interessen und politischen Rahmenbedingungen, sondern vielmehr um eine partizipative Einbindung der Bürgerschaft im Sinne einer transformativen Wissenschaft.

Laufzeit
Januar 2018 – Dezember 2019

Förderung durch
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW; in Zusammenarbeit mit dem Cluster EnergieForschung.NRW

Projektpartner
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
Hochschule Bochum

Projektleiter STE
Carolin Märker, M.A.

Ergebnisse

  • Entwicklung eines holistischeren Verständnisses der Energiewende unter Einbeziehung der Bereiche Wasser, Landwirtschaft und Ernährung
  • Definition von Erneuerbare Energien Bilanz, Dichte informeller Bürgerbeteiligung sowie Umsetzung integrierter Stadtentwicklungskonzepte als maßgebliche Erfolgsbedingungen für die Umsetzung der Energiewende in den Kommunen
  • Detaillierte Definition und Untersuchung zentraler Urbanisierungs(sub-)trends in NRW
  • Aufnahme der Ergebnisse aus dem Beteiligungsverfahren in die Ideensammlung für das Integrierte Städtebauliche Entwicklungs-Konzept (ISEK) in Bochum-Hamme


Kontakt
Carolin Märker
Forschungszentrum Jülich
Institut für Energie- und Klimaforschung
IEK-STE: Systemforschung und Technologische Entwicklung
e-mail: c.maerker@fz-juelich.de

Projektwebseite
http://www.vi-transformation.de/enerurb/


Servicemenü

Homepage