Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Versorgungssicherheit durch Zusammenwirken von regenerativer und konventioneller Stromerzeugung (Verekon)

Beschreibung
Das Vorhaben vergleicht unterschiedliche Technologiekombinationen aus regenerativer und konventioneller Stromerzeugung inkl. Speicherung hinsichtlich einer gesicherten Bereitstellung von 1.000 MW Elektrizität. Die Bewertung von Technikkombinationen zur gesicherten Bereitstellung der geforderten Leistung erfolgt im Rahmen eines Szenarioprozesses anhand der Kriterien Stromgestehungskosten und spezifische CO2-Emissionen.

Laufzeit
Juni 2016 – Juni 2019

Förderung durch
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Projektpartner
TU Hamburg – Institut für Energietechnik

Projektleiter STE
Dr. rer. pol. W. Kuckshinrichs

Ergebnisse

  • Wilhelm Kuckshinrichs, Jan Christian Koj (2019), Levelized cost of energy from private and social perspectives: The case of improved alkaline water electrolysis, Journal of Cleaner Production, vol. 203, 619-632.
  • Wilhelm Kuckshinrichs, Thomas Ketelear, Jan Christian Koj (2017), Economic analysis of improved alkaline water electrolysis, Frontiers in Energy Research 5:1.

Kontakt
Dr. W. Kuckshinrichs
Forschungszentrum Jülich
Institut für Energie- und Klimaforschung
IEK-STE: Systemforschung und Technologische Entwicklung
e-mail: w.kuckshinrichs@fz-juelich.de

Projektwebseite
keine


Servicemenü

Homepage