(leer)

Navigation und Service


Entwicklung und Optimierung von MRPET-Anwendungen

Dynamische PET-Untersuchungen wie z.B. diejenigen von Tumorpatienten nach Injektion von [18F]-Fluor-Ethyl-Tyrosine (FET) dauern 50 min. Während dieses Zeitraums können mehrere MR-Sequenzen aufgenommen werden. Zum Beispiel können simultan zur PET-Messung T1-gewichtete Bilder ohne und mit Kontrastmittel, T2-gewichtete Bilder, UTE Sequenzen, fMRT, MR-Bildgebung zu Untersuchung des Blutflusses (PWI oder ASL) und spektroskopische Untersuchungen (CSI) aufgenommen werden. Die zugehörigen Sequenzen müssen den zeitlichen und räumlichen Bedingungen der PET-Aufnahme sowie dem Untersuchungsziel angepasst sein. Aus diesem Grunde müssen die normalerweise unabhängig von PET benutzten MR-Protokolle entsprechend angepasst werden. Dies erfordert die richtige Wahl zwischen Bildvolumen, Voxelgröße, Signalrauschverhältnis und Aufnahmezeit.

Entwicklung und Optimierung von MRPET-Anwendungen

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Dr. Christoph Lerche

Dr. Elena Rota Kops


Servicemenü

Homepage